Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sonderkündigung des Mietvertrages

8. September 2022 01:03 |
Preis: 45,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Hallo,
ich wohne in der Wohnung meines verstorbenen Partners ohne Mietvertrag; das Haus gehört meinem Bruder und einem Freund (der als Vermieter auftritt). Ich habe nur eine Witwenpension und kann die Miete nicht bezahlen. Das hab ich auch von Anfang an gesagt, dass ich sofort ausziehen muss, wenn er die Wohnung nicht bezahlt. Mein Bruder hat die Wohnung seit ca 3 Jahren bezahlt und ich habe kleine Hilfeleistungen für ihn getätigt. Nun will er die Miete ab 1.10. nicht mehr übernehmen.
Da ich zur Zeit krank bin und nicht heben kann, kann ich leider nicht sofort ausziehen..

Somit habe ich mein erspartes und könnte noch den Oktober bezahlen.

Ich habe beiden mündlich gesagt, dass ich im Oktober ausziehe, da ich die Miete nicht bezahlen kann.
Witwenpension ca 1200,- ~ Miete warm 800,- €.

Nun hat mich der Freund(Vermieter) in WhatsApp angeschrieben, dass ich schriftlich kündigen soll und eine 3monatige Kündigungsfrist also bis Ende Dezember hätte.

Eine Nachmieter hat er ebenfalls abgelehnt.

Habe ich ein Sonderkündigungsrecht?
Muss ich schriftlich kündigen?
Muss ich erst in Zahlungsverzug geraten, damit eine fristlose Kündigung eintreten kann?
Es ist absehbar, dass ich in Zahlungsverzug gerate, da ich kein Geld für die Miete habe.

Gibt es eine Lösung?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

8. September 2022 | 06:46

Antwort

von


(680)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben.

Es besteht kein Sonderkündigungsrecht für Sie. Eine Kündigung muss schriftlich erfolgen. Eine fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug ist nur für den Vermieter vorgesehen. Wenn Sie 2 Monate in Rückstand geraten, kann der Vermieter Ihnen fristlos kündigen. Der Vermieter ist nicht verpflichtet Nachmieter anzunehmen.

Durch die Zahlungen Ihres Bruders könnte eine Verpflichtung für den Bruder eingetreten sein. Dies ist aber abhängig von der zwischen Ihnen getroffenen Vereinbarung. Wenn der Bruder sich nicht dauerhaft verpflichten wollte ich und Sie dies wussten, können Sie auch hieraus keine Rechte herleiten.

Es tut mir leid, Ihnen hier keine gefälligere Auskunft geben zu können.
Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(680)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97559 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ich bin zufrieden mit der Auskunft und bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat auch auf die Zusatzfrage schnell geantwortet. Freundlich und kompetent. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetent, Antwort leider zu meinem Nachteil, aber das ist unsere Schuld. ...
FRAGESTELLER