Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sondereigentum verkaufen

| 24.08.2016 16:14 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


20:12

In unserer Teilungserklärung sind drei Garagen den Wohnungen E, H und J zugeordnet. Die Garage zur WE J ist vor Jahren an einen anderen Miteigentümer verkauft und grundbuchamtlich eingetragen mit worden mit 6/1000.
Der Besitzer der Wohnung J will seine Wohnung jetzt verkaufen...mit Garage!!

Ist der damalige Verkauf der Garage an einen anderen Miteigentümer rechtens, entgegen des Eintrags in der Teilungserklärung??

Mit freundlichen Grüßen

W. S.

24.08.2016 | 17:04

Antwort

von


(1163)
Hauptstraße 16 a
25488 Holm
Tel: 04103/9236623
Web: http://www.kanzlei-roth.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:


Maßgeblich ist insoweit die sog. Grundbuchlage.

Ich verweise hier auf § 892 Absatz 1 Satz 1 BGB .

Danach gilt der Inhalt des Grundbuchs als richtig zugunsten desjenigen, welcher ein Recht an einem Grundstück oder ein Recht an einem solchen Recht durch Rechtsgeschäft erwirbt, es sei denn, dass ein Widerspruch gegen die Richtigkeit eingetragen oder die Unrichtigkeit dem Erwerber bekannt ist.

Vor diesem Hintergrund sehe ich die Veräußerung der Garage als derzeit rechtmäßig an.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Fragen Sie gerne nach, wenn etwas unklar geblieben ist.


Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -


Rechtsanwalt Karlheinz Roth

Rückfrage vom Fragesteller 24.08.2016 | 18:42

Herzlichen Dank Herr Rechtsanwalt,
ist somit der Hinweis der Teilungserklärung außer Kraft gesetzt?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24.08.2016 | 20:12

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Die Grundbuchsituation geht der Teilungserklärung in jedem Fall vor.



Mit freundlichen Grüßen
RA K. Roth

Bewertung des Fragestellers 24.08.2016 | 18:43

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr schnell, nachvollziehbar und zufriedenstellend beantwortet.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Karlheinz Roth »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.08.2016
4,8/5,0

Sehr schnell, nachvollziehbar und zufriedenstellend beantwortet.


ANTWORT VON

(1163)

Hauptstraße 16 a
25488 Holm
Tel: 04103/9236623
Web: http://www.kanzlei-roth.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Immobiliensteuern, Strafrecht, Baurecht, Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht, Familienrecht