Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sollte meine Mutter das Erbe ausschlagen?

08.06.2010 10:48 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tobias Rösemeier


Hallo,

habe da mal folgende Frage!
Von meiner Mutter ist der Bruder verstorben.
Kein Testament! Jetzt werden die Geschwister als Erben angegeben. Meine Mutter ist in einem Pflegeheim untergebracht. Also hätte Sie nichts von dem Erbe da Sie alles abgeben müsste.
Kann Sie das Erbe ablehnen und Ihre Kinder (Onkel) als Erben einsetzen?
Andere Lösung?

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung der geschilderten Sachverhaltes und des ausgelobten Honorbetrages wie folgt:

Wenn die Eltern Ihrer Mutter und des verstorbenen Onkels nicht mehr leben, erben deren Kinder, sprich die Geschwister des Erblasser.
Soweit Ihre Mutter das Erbe aus benanntem Grunde ausschlagen würde, fiele dasselben automatisch Ihnen und etwaigen Geschwistern zu. Der Mutter steht insofern kein Bestimmungsrecht zu, wohin das Erbe dann geht.

Soweit Ihre Mutter unter Betreuung stehen sollte, müsste der Betreuer der Ausschlagung zustimmen bzw. eine gerichtliche Genehmigung eingeholt werden.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Rösemeier
-Rechtsanwalt-



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70081 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Obwohl ich viele - laienhafte - Fragen gestellt habe, hat RA Raab alles umfassend, verständlich und äußerst prompt beantwortet. Selbt meine ausführlichen Rückfragen hat er umgehend und umfassend geklärt. Ich würde mich bei ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke, mit der juristischen Einschätzung von RA Braun ist die Einordnung einer Tätigkeit als Immobilienverwalter entweder als sonstige selbstständige Tätigkeit nach § 18 Abs. 1 Nr. 3 oder als gewerbliche Tätigkeit mit der ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für diese erste Hilfe! Hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER