Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Soll ich die finanzielle Hilfe für den elterlichen Betrieb notariell schreiben lassen


02.11.2005 15:55 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Markus Timm



Guten Tag,

meine Eltern besitzen eine kleine Bauschlosserei welche seit ich denken kann finanziell immer auf der Kippe stand.

Immer wieder standen die beiden vor der Situation dass die Bank keine weiteren Kredite mehr zur Verfügung stellt und Ihre Forderungen einholen wollten.

Da ich durch einen unverschuldeten Motorradunfall von der Versicherung Schmerzensgeld und Schadensersatz bekommen habe, half ich aus. Dies sind insgesamt 45000,- Euro gewesen in 3 Etappen. Jetzt habe ich gar nichts mehr und es droht wieder einmal die Bank bei meinen Eltern.

Ich habe ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern und ausgemacht war dass Sie mir das Geld irgendwann wieder zurück bezahlen sobald es geht. Ohje, hätte ich damals gewußt dass es trotz aller Mühe meinen Eltern nicht gelingt die Firma in die schwarzen Zahlen zu wirtschaften hätte ich vielleicht anders gehandelt.

Dazu kommt dass nichts geschrieben ist und wenn ich meine Eltern darauf anspreche dass man dies tun sollte dann sagen Sie "solange wir Schulden haben können wir nichts schreiben".

Wenn die Bank ernst macht und es wäre meine finanzielle Einlage notariell geschrieben, würde dann wenigstens mir mein Geld wieder zurück bezahlt werden aus dem was z.B. von einem Verkauf des elterlichen Hauses gelöst wird. Oder werden generell nur die Bankschulden berücksichtigt bis nichts mehr von dem Erlös des Hauses etc. übrig ist und mein Geld ist weg?

Ich brauche einfach mal einen fachmännischen Tipp damit ich meinen Eltern den Weg zum Notar begreiflich machen kann.
Ehrlich gesagt habe ich Angst nichts zu unternehmen und alles zu verlieren weil ich eben auch erst eine Familie gegründet habe und wir natürlich auch gerne unsere Sicherheiten haben möchten.

Vielen herzlichen Dank

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bedanke mich für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt summarisch beantworten will:

Wenn ich Ihre Frage richtig verstehe, geht es Ihnen um die Sicherung Ihrer Forderung, um für den Fall einer Insolvenz die Möglichkeit zu haben, aus der Insolvenzmasse befriedigt zu werden, bzw. um den Fall, dass die Banken ihre Kredite kündigen, es zur Zwangsvollstreckung kommt und Sie Gefahr laufen, niemals an Ihr Geld zu kommen. Eine Forderungssicherung ist in verschiedener Art und Weise möglich. Z. B. durch Eintragung einer Hypothek zur Sicherung Ihrer Forderung aus Darlehen (dann ist der Gang zum Notar erforderlich; die Banken werde Ihre Kredite entsprechend abgesichert haben. Es wird Ihnen also nur ein hinterer Rang eingeräumt werden.), etc.. Für den Fall des Bestreitens der Forderung (aus dem Darlehensvertrag) ist die schriftliche Fixierung erforderlich, außer Ihre Eltern räumen den mündlichen Darlehensvertrag jederzeit ein.

Leider sprengt Ihre Frage, das, was dieses Forum leisten kann. Es ist deswegen dringend erforderlich, dass Sie sich anwaltlichen Rat vor Ort besorgen. Nur hierdurch können Ihre Interessen hinreichend gewahrt werden.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Auskunft weiter geholfen zu haben.

Mit freundlichem Gruß

Markus A. Timm
-Rechtsanwalt-
www.Rae-Linden.de

Nachfrage vom Fragesteller 03.11.2005 | 09:21

Guten Tag sehr geehrter Herr Timm,

vielen Dank für die rasche Antwort auf meine Frage.

Da ich davon ausgehe dass die Banken das elterliche Haus restlos mit Hypotheken belastet haben gibt es für mich diese Möglichkeit wahrscheinlich nicht mehr, oder?

Gibt es eine geläufige Alternative wie ich mein Geld vielleicht doch noch wieder bekommen kann.

Vielen Dank für Ihre Hilfe Herr Timm,
freundliche Grüße vom Bodensee

Joachim Keßler

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.11.2005 | 09:12

Einen Guten Morgen zum Bodensee,

1. Bei der Eintragung einer Hypothek bzw. Sicherungsgrundschuld ist die Chance, hinreichend Befriedigung zu erlangen, von den ranghöheren Hypotheken bzw. Grundschulden abhängig. Kann durchaus sinnvoll sein.

2. Sie könne sich auch das Eigentum an Maschinen, wertvolle Gegenstände übertragen lassen, um sich aus dem Erlös dieser Gegenstände im Zweifel befriedigen zu können (Sicherungsübereignung). Beachte: Die Hypothek umfasst u.a. wesentliche Bestandteil und Zubehör.

Insbesondere für den Fall einer Insolvenz haben Sie dann ein Aussonderungsrecht.
Dies ist nur ein summarischer Überblick. Um eine konkrete Sicherung zu erlangen, suchen Sie bitte einen Rechtsanwalt in Ihrer Nähe auf.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER