Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.259
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Social Media Plugins / Feed in Wordpress (DSGVO)

04.05.2018 16:27 |
Preis: 55,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Dietrich


Hallo,

Ich besitze eine eigene Agentur und bin im moment am Studieren der DSGVO.
Für einen großen Kunden war der Einsatz eines Social-Media-Streams/Feeds vorgesehen. Hierbei sollten die gut gepflegten Sozialen Kanäle (YouTube, Instagram, Facebook und Twitter) auch auf der wordpressbasierter Homepage vermischt dargestellt werden.

Da offensichtlich Social Media Plugins nicht rechtskonform sind (Daten werden automatisch ab dem ersten Moment des Besuchs an Facebook, Google & Co. gesendet) suche ich gerade nach einer Möglichkeit diesen Stream trotzdem abbilden zu können.
So wie ich es verstehe, müssten die Besucher der Webiste einem derartigen übermitteln der Daten (und somit der Nutzung der Stream- bzw. Feed-Plugins) zustimmen, bevor die Übermittlung stattfindet.

Aus diesem Grund habe ich mir die Frage gestellt, ob folgendes Szenario möglich ist:

1) Ich verwende auf der Website wie geplant ein Plugin, welches die Daten aus den unterschiedlichen Sozialen Netzwerken gebündelt auf der Homepage darstellt.

2.) Ich baue eine Art Landingpage, die vor der eigentlichen Seite (mit dem Stream) geschaltet wird und im besten Fall sogar auch woanders gehostet wird.

3.) Ich nutze diese Landingpage u.a. als Informationsseite wodrum es auf dem Portal geht und weise auch auf die Datenschuterklärung (per Link) und explizit auch auf die Übermittlung der Daten hin. Erst nach dem Anklicken des "Weiter-Buttons" würde der Besucher auf der Seite mit Stream/Feed landen. Davor hätte er aber der Übermittlung zugestimmt.
Ist ein derartiges Vorgehen rechtskonform?

Alternativ prüfe ich bei Entwicklern eine Lösung ohne die Übermittlung der Daten. Aber die Version mit der Landingpage erscheint mir ebenfalls sehr attraktiv.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Der von Ihnen beschriebene Lösungsvorschlag ist genau richtig, um die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten. Es ist wie Sie selbst schon erkannt haben eine Einwilligung der User vor Übermittlung der Daten erforderlich. Dies galt im Übrigen auch schon vor der DSGVO (es wurde sich nur meist nicht darum gekümmert).

Der Gestaltung der Landingpage sollte wie folgt sein:

Sie setzen eine Checkbox, die der Kunde anklicken muss. Der Haken darf nicht vorausgewählt sein, der User muss also aktiv den Haken setzen. Darunter kann der Kunde dann auf Weiter klicken.

Der Text bei der Checkbox könnte schlicht lauten:

"Ich erkläre mich mit den Datenschutzbestimmungen (bitte verlinken) einverstanden."

Woanders gehostet muss die Seite nicht sein. Sie sollten allerdings daran denken, dass die Zielseite von Suchmaschinen indexiert werden kann. So ist es theoretisch möglich die Seite auch aufzurufen, ohne auf der Landingpage zugestimmt zu haben. Man könnte z.B. mit einer robots.txt Datei verhindern, dass die Seite indexiert wird.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Dietrich
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER