Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sind monatliche Grundstückspachtkosten eines Mietshaus in Betriebskosten umlegbar?

| 29.01.2014 10:19 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Zusammenfassung:

Pachtzinsen gehören nicht zu den umlagefähigen Betriebskosten

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir besitzen ein Mietshaus mit 5 Parteien. Dieses Mietshaus befindet sich auf 2 Grundstücken (A+B). Grundstück A gehört uns. B einem anderen Eigentümer. Hierfür werden monatlich 90€ Pacht gezahlt. Sind die 90€ auf die Mieter umlegbar in den Betriebskosten? Es sind doch laufende Kosten wie Grundstückssteuer usw.

Der bisherige Verwalter hat die Pachtkosten nicht umgelegt, da er sich nicht sicher war.

Wo befindet sich hierfür die rechtliche Grundlage?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Die gesetzliche Regelung der umlagefähigen Betriebskosten ergibt sich aus der § 2 Betriebskostenverordnung.
Pachtkosten gehören nicht hierzu, erfasst sind nur die öffentlichen Lasten des Grundstücks.
Hätten Sie das Grundstück gekauft und den Kaufpreis finanziert, könnten Sie ja auch die Kreditzinsen nicht umlegen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 31.01.2014 | 08:19

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?