Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sind die Gründe der Eigenbedarfskündigung wasserdicht?


02.10.2006 09:27 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Hallo,
vor 9 Jahren haben meine Frau und ich (beide jetzt Mitte 50) ein Reihenhaus gekauft und vermietet.
Wir möchten jetzt einziehen und unseren Mietern wegen Eigenbedarfs kündigen. Die Begründung :
- Nutzung als Altersruhesitz
- Wohnen "im eigenen Haus"; Kosten etc. selbst steuern können
- Situation in der jetzigen Mietwohnung wird wegen Kostensteigerung, Ärger mit dem Vermieter etc. zunehmend unattraktiv.

Sind die Gründe (auch vor Gericht, falls es dazu kommen sollte) wasserdicht ?

Vielen Dank für die Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Die von Ihnen angegebenen Gründe sind dazu geeignet, ein berechtigtes Interesse im Sinne von § 573 Abs.1, Abs. 2 Nr. 2 BGB zu begründen. Deshalb wären sie auch vor Gericht "wasserdicht".

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER