Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sind Teile der Balkonbrüstung Sondereigentum?

24.11.2010 01:26 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Wegen Feuchtigkeit soll die Balkonbrüstung saniert werden. Alle beiden Eigentümer stimmen dem zu. Eigentümer A verlangt aber, dass dabei ein angebrachter Windschutz auf der Balkonbrüstung dauerhaft entfernt wird. Eigentümer B gehört der Balkon im 1.OG. Er will diesen Schutz, der bereits beim Kauf der Wohnung vorhanden war, behalten.
Der Abbau des Windschutzes würde augenscheinlich eine Veränderung des äußeren Erscheinungsbildes mit sich bringen.

Frage 1: Ist dieser Windschutz Sondereigentum oder Gemeinschaftseigentum?

Frage 2: Da ein Abbau des Windschutzes das Erscheinungsbild des Gebäudes ändert, gilt dann §22 WEG in Bezug auf die Einstimmigkeit bzw. 75%-Mehrheit der Eigentümer? Was in diesem Fall bei 3 Stimmen der Zustimmung aller Eigentümer bedarf?

Auszug aus der Teilungserklärung:

§2 Teilungserklärung
2. In einem Miteigentumsanteil von 14,94/100
verbunden mit dem Sondereigentum an der Wohnung im 1. OG mit einer Wohnfläche xx m2, bestehend aus x Zimmern, ..., Balkon und ...

§3Gegenstand des Sondereigentums
Gegenstand des Sondereigentums sind die in §2 dieser Teilungserklärung bezeichneten Räume sowie die zu diesen Räumen gehörenden Bestandteile des Gebäudes, die verändert, beseitigt oder eingefügt werden können, ohne dass dadurch das gemeinschaftliche Eigentum oder ein auf Sondereigentum beruhendes Recht eines anderen Wohnungseigentümers über das nach §14 WEG zulässige Maß hinaus beeinträchtigt oder die äußere Gestaltung des Gebäudes verändert wird.

k) bei Terrassen und Balkonen der durch die Terrassen-/Balkonumfassung gebildete Raum, die Innenseite der äußeren Umfassungen und der Bodenbelag, jedoch ohne Unterbau

Das Stimmrecht bestimmt sich nach Wohnungen, pro Wohnung 1 Stimme: Eigentümer A mit 2 Wohnungen, Eigentümer B mit 1 Wohnung
24.11.2010 | 07:00

Antwort

von


(257)
Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt Stellung:

Zu 1) Grundsätzlich stellt der Windschutz als konstruktiver Teil Gemeinschaftseigentum dar. Auch nach der Regelung in § 3 k) der Teilungserklärung ergibt sich nichts anderes.

Zu 2) Ohne den Windschutz im Detail zu kennen, halte ich § 22 WEG durchaus für anwendbar. Allerdings müssen demnach nur Eigentümer zustimmen, deren Rechte durch die Maßnahme beeinträchtigt werden. Inwieweit dies bei Eigentümer A der Fall ist, kann ich ohne weitere Angaben nicht beurteilen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage verschafft haben zu können und verbleibe
mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(257)

Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65472 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Die Frage war wohl nicht eindeutig gestellt, mit der Nachfrage wurde dann aber ein gutes Ergebnis erzielt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin mit der Antwort sehr zufrieden, zumal diese innerhalb kürzester Zeit vorlag. Bei weiteren Fragen werde ich gerne wieder die Leistungen des RA Herrn Schröter in Anspruch nehmen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach nur dankbar... ...
FRAGESTELLER