Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sind Ebaykäufe verbindlich?

| 02.07.2019 17:38 |
Preis: 30,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Ich habe einen gebrauchten Artikel auf Ebay verkaufen wollen. Über Preisvorschlag bot ein Käufer einen Preis über Neuwert, ich sag mal vergleichbar, wie wenn jemand für ein T-Shirt 300 EUR bietet.
Anschließend sagte der Käufer, er hätte sich vertan, bot dann aber trotzdem an, das Geld zu zahlen.
Der Verkäufer hat sich irgendwann nicht mehr gemeldet.
Ist so ein Kauf rechtskräftig und voraussichtlich mit Erfolg einklagbar?
Eingrenzung vom Fragesteller
02.07.2019 | 17:39

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Grundsätzlich ist auch ein Geschäft zu einem überteuerten Kaufpreis zunächst einmal gültig. Derjenige, der sich irrt, kann den Kaufvertrag anfechten und ihn damit „zu Fall bringen". Darauf hat Ihr Vertragspartner aber offenbar verzichtet, weil er, nachdem er den Irrtum bemerkt hat, ausdrücklich am Geschäft festhalten wollte.

Die Grenze der Privatautonomie ist allerdings der Wucher nach §§ 134, 138 BGB. Grundsätzlich gilt: Wenn der vereinbarte Preis den objektiven Verkehrswert um rund 100 % übersteigt und die subjektiven Voraussetzungen ( Unerfahrenheit, Zwangslage, mangelndes Urteilsvermögen, erhebliche Willensschwäche) vorliegen, ist das Geschäft sittenwidrig und damit nichtig. In diesem Fall könnten Sie den Kaufpreis nicht mit Erfolg einklagen.

Da der Käufer nach Ihrer Schilderung den Preis vorgeschlagen hat, müsste er schon nachvollziehbar darlegen, inwiefern ein solches Ausnutzen einer Schwäche vorgelegen haben soll, wenn er doch mit Ihnen noch über den überhöhten Preis kommuniziert hat und gleichwohl den Vertrag abschließen wollte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-

Nachfrage vom Fragesteller 02.07.2019 | 18:45

Es wurde ein Tippfehler beim Eingeben der Nullen geltend gemacht, z.B. 200 statt 2,00 .
Eine Zwangslage lag sicher nicht vor, inwieweit persönliche Unerfahrenheit im Internet vorlag, kann man von Außen nicht beurteilen. Das Verhalten danach war widersprüchlich, einerseits wurde über Ebay der Antrag gestellt, den Kauf rückgängig zu machen, andererseits wurde gesagt, er wolle den Betrag überweisen.

Folgt aus den genannten Informationen wie behaupteter Tippfehler oder der einmalige Versuch auf Annullierung folgt, dass sich Ihre Einschätzung ändert?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.07.2019 | 19:04

Sehr geehrter Fragesteller,


gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Ein Tippfehler ist ein typischer Irrtum, der zur Anfechtung berechtigt. Wenn der Käufer dann auch noch versucht hat, den Vertrag rückgängig zu machen, spricht das für eine Anfechtung.

Etwas anderes kann sich ergeben, wenn Sie beweisen können, dass er gleichwohl geäußert hat, den Kauf zu dem angegebenen Preis durchführen zu wollen. Wenn das nur telefonisch geschehen ist, dürfte ein Prozess für Sie mit einem hohen Risiko behaftet sein.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel

Bewertung des Fragestellers 03.07.2019 | 08:56

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 03.07.2019 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69224 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette kompetente Anwältin Rasche Antwort Jederzeit wieder und sehr zu empfehlen. Danke für Ihre Hilfe ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Rückmeldungen, ich hoffe, die Hinweise bestätigen sich in der Praxis. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war prägnant, mit Gesetzestexten bzw. Urteilen unterlegt und sehr verständlich. Uns wurde bei der Entscheidungsfindung über die weitere Vorgehensweise damit sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER