Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.567
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sichtschutzzaun zwischen Reihenhäusern


05.11.2017 15:11 |
Preis: 25,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Carsten Neumann



Hallo!

Es gibt um den folgenden Fall:
Unser Gründstück, in Bremen, war nach links mit von uns gebautem Zaun von dem Nachbargrundstück getrennt. Da unser Hund (Mops) unsere Nachbarin angebelt hat, hat sie, ohne uns zu fragen, eine zweiten Zaun, direkt hinter dem unseren, gebaut. Er dürfte zwischen 190 - 200 cm hoch sein.
Es stört mich sehr, weil der Zaun uns viel Licht raubt. Vor ca. 1 Woche, hat der Wind das Trampolin gegen diesen hohen Zaun geschleudert und eines der Zaunelemente beschädigt. Ich habe jetzt zwei Fragen.

1. Darf die Nachbarin einen solch hohen Zaun bauen, wenn alle anderen Grundstücke in unserer Reihe mit Zäunen getrennt sind, die kaum einen Meter überschreiten?

2. Muss ich für den Schaden aufkommen, wenn es sich um einen zweiten Zaun handelt, der eigentlich nicht da sein dürfte?
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Frage 1:

Im Bundesland Bremen sind in den einzuhaltenden Abstandsflächen an Grundstücksgrenzen Einfriedungen bis zu 2 m Höhe zulässig (§ 6 Absatz 7 Satz 1 Nr. 3 Bremische Landesbauordnung).

Frage 2:

Den Schaden am Zaun müssen Sie nach § 823 Abs. 1 BGB ersetzen, wenn der Zaun durch das Trampolin auf Grund einer von Ihnen zu vertretenden Fahrlässigkeit beschädigt wurde. Dies ist dann der Fall, wenn Sie die Möglichkeit der Beschädigung voraussehen konnten und bei der gebotenen Sorgfalt hätten vermeiden können.

Fremdes Eigentum darf man auch dann nicht beschädigen, wenn es am falschen Standort steht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER