Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sicherung Lebensunterhalt Niederlassungserlaubnis Alleinverdiener 1.800 EUR netto

06.05.2019 17:03 |
Preis: 30,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

meine Frau (indische Staatsbürgerin) möchte nach dreijährigem Besitz ihrer Aufenthaltserlaubnis eine Niederlassungserlaubnis beantragen. Ich bin deutscher Staatsbürger. Ihre Aufenthaltserlaubnis erhielt meine Frau auf Grundlage der Familienzusammenführung zu eine Deutschen. Ich weiß das sämtliche Voraussetzungen hierfür erfüllt sind (z.B. Sprachniveau). Lediglich bei dem "gesicherten Lebensunterhalt" bin ich mir unsicher.

Meine Frage:

Ich bin Alleinverdiener. Zusammen stehen uns im Monat mein Einkommen von 1.800 EUR NETTO zur Verfügung. Wir haben ein gemeinsames Kind (unter 3 Jahre alt, deutsche Staatsbürgerschaft). Miete zahlen wir keine, da wir bei meinen Eltern mietfrei leben dürfen. Wir sind gesetzlich familienkrankenversichert.

Genügt mein Einkommen zur Sicherung unseres Lebensunterhalts (bitte um kurze unverbindl. Kalkulation)?
08.05.2019 | 01:39

Antwort

von


(510)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

der Lebensunterhalt ist gesichert, wenn kein Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II („Hartz 4") besteht.

Der Lebensunterhalt Ihrer Frau und Ihres Kindes kann zwar aus Ihrem Einkommen bestritten werden, die unentgeltliche Zurverfügungstellung des Wohnraums ist allerdings nach Auffassung der Ausländerbehörden nur als vorübergehend anzusehen, so dass die Kosten, die Ihren Eltern durch Ihre Wohnraumnutzung entstehen, nachzuweisen sind. Wenn diese Kosten (einschließlich Betriebskosten und Heizkosten) 655,00 €/Monat übersteigen, wäre der Lebensunterhalt nicht gesichert.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(510)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70937 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Restlos geklärt. Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
deutliche, klare Stellungnahme. Hilft mich im Rechtsurwald besser auszukennen. Empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER