Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Seminarabsage - keine AGB´s erhalten

| 09.05.2017 10:12 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Widerrufsrecht bei Seminarbuchung

Hallo,

ich habe mich im März zu einem einwöchigen Seminar per Telefon angemeldet. Daraufhin habe ich am 24.03.2017 eine e-Mail erhalten mit der Bestätigung und am 02.04.2017 eine Rechnung. Diese habe ich noch nicht beglichen.

Nun musste ich am 05.05.2017 den Kurs absagen (per Telefon), da ich bereits seit Ostern krank geschrieben bin und ich aus gesundheitlichen Gründen nicht am Seminar teilnehmen kann, welches am 22.05.2017 beginnen würde. Hier für könnte ich auch ein hausärztliches Attest vorlegen.

Nach meiner Absage wurde mir mitgeteilt, dass ich laut den AGB´s des Veranstalters die volle Kursgebühr zu zahlen habe. Aus Kulanz würde man mir diese "gutschreiben" und ich könnte es für andere Seminare zu einem späteren Zeitpunkt einlösen.

Die AGB´s wurden mir erstmals mit dieser Information per Mail zugesandt. Diese waren mir vorab nicht bekannt, nicht mit der Rechnung oder Anmeldebestätigung zugeschickt worden und auch nicht auf der Internetseite einsehbar.

Meine Frage lautet: Muss ich dennoch wie vom Veranstalter gewünscht die Kursgebühr bezahlen oder nicht, da ich bei Buchung des Seminars und Rechnungserhalt nicht über die AGB´s informiert worden bin.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!
09.05.2017 | 12:27

Antwort

von


(1394)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 069/59776801
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Die AGBs sind nicht Vertragsbestandteil geworden. Maßgebend für die Geltendung der AGBs ist, dass Sie die Möglichkeit hatten, vor Abschluss des Seminarvertrages Kenntnis von den AGBs zu erhalten.

2. Da es sich um eine telefonische Anmeldung zu einem Seminar handelt, liegt hier ein Fernabsatzgeschäft nach § 312 c BGB vor. Danach steht Ihnen gemäß §§ 312 g , 355 BGB ein Widerrufsrecht zu unabhängig, ob die AGBs hier Vertragsbestandteil wurden oder nicht.

3. Die Widerrufsfrist beträgt nach § 355 Abs. 2 BGB 14 Tage ab Belehrung über das Widerrufsrecht. Da nach Ihren Angaben keine Belehrung erfolgt ist, können Sie Ihr Widerrufsrecht noch immer geltend machen.

4. Widerrufen Sie daher Ihre Willenserklärung auf Abschluss eines Seminarvertrages. Die Widerrufserklärung erklären Sie gegenüber dem Siminaranbieter per Email und mittels Einwurfeinschreiben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Bewertung des Fragestellers 09.05.2017 | 13:47

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Herzlichen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Frage! Die Antwort war für mich gut nachvollziehbar und leicht verständlich und hat mir sehr geholfen! "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.05.2017
5/5,0

Herzlichen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Frage! Die Antwort war für mich gut nachvollziehbar und leicht verständlich und hat mir sehr geholfen!


ANTWORT VON

(1394)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 069/59776801
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht, Kaufrecht