Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Selbstständig arbeiten nach Firmeninsolvenz und privaten Verschuldung?

| 19.09.2013 13:33 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Zusammenfassung: Zivilrechtliche Fragen

Habe durch Krankheit Firma verloren (Insolvenz) und Haus usw. Schufaeintrag, auch Ehefrau wegen Bürgschaften. Ehefrau hat Privatinsolvenz absolviert und ist jetzt in der Wohlverhaltensphase. Wir haben beide P-Konten. Bin zwar 61 Jahre alt, aber wieder gesund.
Jetzt habe ich mit einem nebenberuflichen Gewerbe wieder begonnen.
Das entwickelt sich aber besser als gedacht. Es müsste nächstes Jahr hauptberuflich durchgeführt werden. Bekomme ich ein Firmenkonto, wenn ja wo? Welche Firmenkonstellation kommt in Frage (UG?). Kann meine Frau in der Wohlverhaltensphase mehr verdienen als 1049? (evtl. nebenberuflich bei mir). Ich habe niemanden, der bereit dazu wäre, z.B. als Gesellschafter einzuspringen!
Danke!

-- Einsatz geändert am 19.09.2013 13:36:44

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls die Beauftragung eines Anwalts ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


1.

Kapitalgesellschaften müssen zwingend ein Firmenkonto führen.

Wenn Sie ein Firmenkonto eröffnen wollen, müssen Sie einen Termin bei einer Bank oder einer Sparkasse vereinbaren.
Da die Konditionen hinsichtlich der Kontoführung unterschiedlich - insbesondere in Bezug auf die Gebühren - sind, sollten Sie sich die Mühe machen, verschiedene Geldinstitute zu vergleichen.

2.

Die steuerlich günstigste Rechtsform ist für Sie das Einzelunternehmen oder die Personengesellschaft (GbR, Partnergesellschaft, OHG, KG).

Nach Ihrem Sachvortrag scheidet aber die Personengesellschaft mangels bereiter Gesellschafter aus. Vor diesem Hintergrund bleibt das Einzelunternehmen in steuerlicher Hinsicht übrig.

Der Einzelunternehmer haftet allein und vollkommen unbeschränkt mit seinem Geschäfts- und Privatvermögen.

3.

Als Schuldnerin ist Ihre Frau verpflichtet, möglichst viel zu verdienen, so dass Ihre Fragestellung etwas schief ist.

Der Antrag auf Erteilung der Restschuldbefreiung setzt voraus, dass Ihre Frau ihre pfändbaren Einkünfte für die Laufzeit der Abtretungserklärung an den Treuhänder abtritt.
Nach der Insolvenzordnung obliegt es Ihrer Frau, eine angemessene Tätigkeit auszuüben und bei Beschäftigungslosigkeit, sich entsprechend zu bemühen und keine ihr zumutbaren Tätigkeiten abzulehnen.

Aufgrund der aktuellen Pfändungstabelle können Einkommen unter EUR 1.049,99/Monat nicht gepfändet werden.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse.




Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Rechtsanwaltskanzlei K. Roth
info@kanzlei-roth.de
www.kanzlei-roth.de
http://www.kanzlei-roth.de/kontakt.php
Tel. 040/317 97 380
Fax: 040/31 27 84
Johannisbollwerk 20
20459 Hamburg

Nachfrage vom Fragesteller 19.09.2013 | 15:52

Bekomme ich , wenn ich ein Einzelunternehmen führen möchte mit negativer Schufa ein Firmenkonto, das nicht wegen privater Schulden gepfändet werden kann? Außredem vielen Dank für Ihre bisherige Antowert!
MfG

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.09.2013 | 15:59

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Das dürfte sehr schwierig sein.

Es gibt bspw. aber eine Bank, bei der Sie ohne Schufa ein Geschäftskonto eröffnen können. Sie heißt wie das Kartenspiel für der Personen, bei dem man reizt und sich auch schon mal überreizt.

Näheres können Sie erfahren, wenn Sie bei Google entsprechende Eingaben machen.



Mit freundlichen Grüßen
RA K. Roth

Bewertung des Fragestellers 19.09.2013 | 16:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke, habe verstanden!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen