Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Selbstbehalt als Frührentnerin mit einem minderjährigem Kind im Haushalt

| 02.07.2014 20:14 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Kind 1 (9) lebt mit mir, Erwerbsunfähigkeitsrentnerin in einem Haushalt. Rente 1150 EUR. Kind 1 bekommt 272 EUR Unterhalt vom Vater und 184 EUR Kindergeld.
Kinder haben verschiedene Väter
Kind 2 (16) lebt derzeit bei Oma. Vater (2) zahlt derzeit 300 EUR statt bisher 377 EUR an die Oma und Sie bekommt 184 EUR Kindergeld. Ich zahle Kind (2) 40 EUR Taschengeld.
Nun soll ich für Kind (2) auch Unterhalt zahlen.
Fragen:
- Wie viel Selbstbehalt steht mir als Rentnerin mit Kind 1 im Haushalt zu?
- Kann ich erhöhten Selbstbehalt geltend machen, da ich erhöhte Mietkosten mit Kind habe?
(Sozialer Wohnungsbau,3 ZI, 58qm, 464 WM,zzgl Strom und Gas.)
- Habe erhöhte Mehrausgaben aufgrund chronischer Krankheit (Pflegedienst) wird das berücksichtigt?
- Schulden die aus Umzug entstanden sind als Kind (2) ausgezogen ist, ich mit Kind (1) in derzeitige kleinere Wohnung gezogen bin.
- Was muss ich im Fall zahlen wenn Kind (2) zum Vater zieht?

Vielen Dank im Voraus,bin um fachkundigen Rat sehr dankbar!

Sehr geehrte Ratsuchende,

der Selbstbehalt beträgt 800,00 €. Das ist der notwendige Selbstbehalt bei Nichterwerbstätigen.

Dieser Selbstbehalt wird anzuheben sein, da nach Ihrer Darstellung die Wohnkosten höher sind und nach meinem Dafürhalten auch nicht zu vermeiden sein werden. Das gilt natürlich auch, weil Sie noch das Kind zu betreuen haben.

Für die Unterhaltsberechnung ist natürlich Ihr bereinigtes Einkommen zu errechnen. Dabei sind auch Kosten, die wegen Ihrer Krankheit zusätzlich aufgewendet werden müssen, abzugsfähig. Pflegeaufwendungen sind unbedingt erforderlich und damit auch anzurechnen.

Sofern der Umzug erforderlich war und unvermeidbar; z.B. weil die Miete der vorangegangenen Wohnung nicht mehr aufgebracht werden konnte, können auch die Schulden für den Umzug anrechenbar sein. Dazu ist aber auszuführen, dass die Schuldenanrechung im Falle Minderjährigenunterhalts gut begründet werden muss.

Der genaue Unterhaltsbetrag kann leider nicht errechnet werden. Die Höhe der Abzüge vom Einkommen sind nicht bekannt. Ohne Einsicht in die individuellen Unterlagen wird daher eine Berechnung nicht möglich sein.

Gerne können Sie sich aber mit unserem Büro in Verbindung setzen, damit eine genaue Berechnung an Hand der Unterlagen vorgenommen werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg

Nachfrage vom Fragesteller 02.07.2014 | 22:05

Vielen Dank für Ihre Antwort,
Sind die abzugsfähigen Kosten, hier Pflegekosten,Wohnungsmehrkosten ebenfalls in der Düsseldorfer Tabelle geregelt,oder wo könnte ich mich dazu informieren bzw worauf berufen?
Gerne melde ich mich für eine genaue Berechnung in ihrem Büro.

Viele Dank nochmals,Sie haben mir sehr geholfen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.07.2014 | 07:08

Sehr geehrte Ratsuchende,

die Düsseldorfer Tabelle enthält dazu keine genauen Regelungen.

Es handelt sich dabei um Grundsätze des Unterhaltsrechts, die unter anderem auch von der Rechtsprechung herausgearbeitet worden sind.

360,00 € ist der derzeitige Betrag für die Wohnkosten. Bei Ihnen liegen diese höher, wobei aber bei der Frage, um welchen Betrag Ihr Selbstbehalt heraufgesetzt wird auch zu berücksichtigen ist, dass im Kindesunterhalt 20% für Wohnkosten enthalten sind.

Gerne können Sie sich wegen einer Berechnung mit mir in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 03.07.2014 | 11:29

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle kompetente Antwort. Vielen Dank"
FRAGESTELLER 03.07.2014 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER