Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Selbstanzeige bei der Polizei


21.08.2007 16:39 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Ein guter Bekannter von mir hat Urkundenfälschung gemacht. Er hat auf seines Freundes Kreditkarte (sog. Comfort-Card) Waren im Wert von 2500 € eingekauft. Diese Waren hat er aber nicht, sondern seine Ex-Chefin. Er wurde von seiner Ex-Chefin bedroht, dass er seinen Arbeitsplatz verliert, wenn er das nicht tut. Sein Freund hat Anzeige bei der Polizei erstattet, wegen Betrug. Er hat momentan ein ziemlich schlechtes Gewissen. Soll sich sein Freund bei der Polizei stellen, dass er Urkundenfälschung begangen hat, oder soll er abwarten, bis er ein Schreiben von der Polizei bzw. Rechtsanwalt bekommt? Er hat übrigens noch keine Vorstrafen. Was für eine Strafe hat er zu erwarten?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten:

I. Grds. sollte Ihr Freund abwarten, bis er eine Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung erhält. Allerdings sollte sich Ihr Freund dann zuvor mit einem Verteidiger beraten und ggf. den Weg über eine schriftliche Einlassung durch den Verteidiger wählen, da so eine Einlassung sorgfältig formuliert und durchdacht werden kann.

II. Da Ihr Freund Ersttäter ist, kommt hier eine (relativ) geringe Geldstrafe in Betracht. Allerdings ist die Strafzumessung Sache des Tatrichters und kann nur eingeschränkt prognostiziert werden, da es entscheidend auf die Ergebnisse der Hauptverhandlung ankommt.
Mit einigem Geschick ist auch eine Einstellung des Verfahrens gegen eine Geldauflage möglich. Dies sollte durch einen Verteidiger in der Einstellungsschrift beantragt werden.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan André Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 21.08.2007 | 18:54

Und was ist mit seiner Ex-Chefin? Sie müsste eigentlich auch irgendeine Strafe bekommen? Er hat doch im Endeffekt in ihrem Auftrag gehandelt, hat aber die Unterschrift seines Freundes gefälscht. Und wie hoch wird die Geldstrafe ungefähr sein?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.08.2007 | 11:56

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Die Strafbarkeit der Chefin ist sicherlich gegeben, ist aber selbständig zu werten.

Selbst wenn Ihr Freund „im Auftrag“ gehandelt“ hat, so ist er zumindest „Gehilfe“ im strafrechtlichen Sinne und wird deshalb auch bestraft werden.

Die Höhe der Geldstrafe ist, wie bereits ausgeführt, grds. Sache des Tatrichters. Als grobe Richtschnur würde ich auf eine Geldstrafe zwischen 40-70 Tagessätzen tippen, wobei sich die Höhe eines Tagessatzes nach dem monatlichen Nettoeinkommen richtet. (Ein Tagessatz ist 1/30 des monatlichen Nettoeinkommens. Beispiel: Nettoeinkommen mtl. 1200 €; 1 Tagessatz ist dann 40 €. Die Geldstrafe würde bei 40 Tagessätzen à 40 € also 1.600 € betragen.)

Mit freundlichen Grüßen
Stephan André Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER