Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Selbständig in Spanien, angestellt in Deutschland

24.03.2021 23:47 |
Preis: 65,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


Ich bin selbständig in Spanien und hier gemeldet. Nun habe ich noch einige Projekte abzuschließen was sich bis ca Ende Mai/Juni ziehen wird. Dies kann ich remote erledigen. Für den selbständigen Beitrag, Rechnungsstellung etc muss ich weiterhin hier gemeldet sein. Nun ziehe ich nach Deutschland und beginne im April eine Arbeit als Angestellte mit Hauptwohnsitz in DE. Wie verhält sich meine Besteuerung in diesem Fall für beide Länder?
Vielen Dank

25.03.2021 | 05:31

Antwort

von


(166)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der übermittelten Information beantworte ich Ihre Frage wie folgt.


Durch die Begründung eines deutschen Wohnsitzes und die Aufnahme einer unselbstständigen Tätigkeit werden Sie in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig, da Sie sich zusätzlich mehr als 183 Tage in Deutschland aufhalten werden, wird Ihre Angestelltentätigkeit in Deutschland versteuert.

Hinsichtlich Ihrer selbstständigen Tätigkeit in Spanien, diese wird im Rahmen der deutschen Besteuerung erfasst, allerdings nach Art 22 DBA Spanien-BRD freigestellt, aber bei der Bestimmung des Steuersatzes berücksichtigt.

Allerdings müssen Sie darauf achten, dass Sie keine Betriebsstätte in Deutschland begründen, da sonst für die Einnahmen aus dieser Betriebsstätte das deutsche Besteuerungsrecht gilt.

Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, bei eventuellen Nachfragen können Sie gerne die kostenlose Nachfrageoption benutzen.

Berücksichtigen Sie bitte, dass auch kleine Sachverhaltsänderungen zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt



ANTWORT VON

(166)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER