Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.661
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schwierigkeiten


17.07.2017 11:46 |
Preis: 25,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Hallo,
Ich bin vor etwa einem Monat beim Ladendiebstahl erwicht worden.
Nach der durchsuchun in meiner Tasche, von der Polizei haben sie geklaute ware von vier anderen läden auch gefunden, von jedem laden habe ich eine anzeige Bekommen.
Die wert an gestohlenen sachen war insgesamt ungefähr 100 euro.
Ich habe seit dem nichts mehr von der polizei gehört.
mir ist äußerst peinlich und kann es einfach nicht glauben was ich mir selbst angetan habe.
Ich wurde gekündigt und seitdem hocke nur deprimiert zuhause und warte nur auf eine nachricht vom entweder Gericht oder der Polizei.
Ich habe große angstund Panik, dass meine Nachbarn auch davon was mitbekommen, den, dann kann ich nicht mehr in deren Augen gucken und habe angst dass, polizei zum hausdurchsuchung kommt und alle das sehen.
Ich werde nie wieder daran denken ohne zu zahlen sachen mit zu nehmen, ich schäme mich für was ich gemacht habe und die Konsequenzen die ich und nötig mir zugefügt habe.
Meine frage ist was wird auf mich zukommen?
Wie werde ich für diese schlimme tat bestraft?
Wird polizei bei mir vor der tür kommen ?
Das Kaufhaus hat mich für ein Jahr hausverbot gegeben, ist das ein schlechte zeichen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn Sie erstmals aufgefallen sind und noch nicht vorbestraft sind, kommt eine geringe Geldstrafe in Betracht. Wahrscheinlich werden Sie einen Strafbefehl vom Gericht erhalten und eine gerichtliche Verhandlung wird nicht stattfinden.

Die Polizei wird Sie sicher nicht besuchen kommen - dafür gibt es nach Ihrer Schilderung keinen Anlaß.

Daß Sie in dem Kaufhaus, in dem Sie gestohlen haben, Hausverbot bekommen haben, ist nachvollziehbar und hat mit der zu erwartenden Strafe nichts zu tun.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER