Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schweizer in Katar, Wohnung in Deutschland

30.04.2015 08:23 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: Zweckentfremdungsverbotsverordnung Berlin umstritten

Guten Tag
Ich bin Schweizer, arbeite und wohne in Doha, Katar. Ich habe eine Eigentumswohnung in der Schweiz (bei dieser wird der Eigenmietwert versteuert, das globale Einkommen ist satzbestimmend). Jetzt plane ich, eine weitere Wohnung in Berlin zu kaufen. Dafür muss ich die Steuerkonsequenzen wissen. Szenario a) die Wohnung wird zum sporadischen Eigenbedarf genutzt (2-4 Tage pro Monat im Maximum) oder b) möbliert für ein paar Monate vermietet (ohne mit den neuen Gesetz über "Ferienwohnungen" in Konflikt zu geraten)..
Was sind die steuerlichen Konsequenzen? Insbesondere will und muss ich vermeiden, dass mein Einkommen in Katar (steuerfrei per Gesetz hier) irgendwie von Deutschland herangezogen wird. Das wäre nicht in meinem Interesse ;-)
Mit freundlichen Grüssen.
p.s. vorgesehene Finanzierung: 40% Eigenmittel

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


1. Was sind die steuerlichen Konsequenzen
Szenario a)
keine steuerlichen Konsequenzen

Szenario b)

Nur falls Sie Einnahmen aus Vermietung in Berlin erzielen, unterliegen Sie einer beschränkten Steuerpflicht in Deutschland, d.h. nur Ihre Einnahmen aus Vermietung in Deutschland werden hier versteuert, § 49 I Ziff. 6 EStG. Im Übrigen ist die Zweckentfremdungsverbotsverordnung sehr umstritten und man schließt nicht aus, dass sie aufgehoben wird. Dann brauchen Sie Ihre Wohnung auch nicht zu vermieten und folglich die Einnahmen nicht zu versteuern (also keine EStE abgeben).

2. Insbesondere will und muss ich vermeiden, dass mein Einkommen in Katar (steuerfrei per Gesetz hier) irgendwie von Deutschland herangezogen wird.
Szenario b)
Das wird nicht passieren, weil nur die Einnahmen aus Vermietung versteuert werden, s.o.
Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Dr. Hoffmeyer konnte mir klar direkt und deutlich meine Frage beantworten und mir auch Tipps für weitere Schritte geben. Sehr nett und empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auch wenn mir die Antwort vom Ergebnis nicht gefällt wurde sie schnell und kompetent beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen