Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schweizer Kindererente


25.11.2004 18:14 |
Preis: ***,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Ich bekomme von der Schweiz eine Rente. Da ich geschieden bin und Mutter mit Kind wo anders wohnen, bekommt die Mutter die Schweizer Kinderrente für die mj. Tochter direkt dorthin ausbezahlt. Da dieser Betrag aber ein Teil meiner Rente ist, kommt jetzt die verbindliche Frage:

Darf ich diese Kinderrente von meinem monatlichen Unterhaltszahlungen in Abzug bringen?

Wer weiß ob es dazu gerichtliche Entscheidungen gibt.
Sehr geehrte Damen und Herren,

leider ist die Frage sehr allgemein gehalten. Hier müßte man die Betrag und die Unterhaltsverpflichtungen kennen.

Unklar ist u.a., ob Sie nur Kindesunterhalt oder auch nachehelichen Ehegattenunterhalt zahlen.

Die Schweizer Kinderrente ist ein Zuschuß zur Alters- oder Invalidenrente. Sie hängt abere auch davon ab, ob und ggf. die Rente selbst von den Unterhaltszahlungen abhängt.
Auch in er Schweiz wird eigenes Einkommen der Berechtigten zwar berücksichtigt. Ich verweise auf das Urteil des Schweizerischen Bundesgerichtshofes vom 25.08.1981 , wonach die Anrechnung von der Art der gezahlten Rente (Invaliden oder Altersrente) abhängt.

Grundsätzlich sind dies Beträge anzurechnen.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt





FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER