Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schwangerschaft Meldepflicht beim zukünftigen Arbeitgeber

| 09.12.2019 10:12 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Im Hinblick auf eine Schwangerschaft besteht keine Offenbarungspflicht gegenüber dem Arbeitgeber.

Hallo
Folgender Fall!
Meine Frau macht gerade ein Praktikum als Kauffrau für Büromanagmet vom 2.12.2019 bis 31.01.2020
Und hat heute erfahren das sie schwanger ist, in der 7.Woche
Ende Januar wird sie erfahren ob sie danach übernommen wird und einen Arbeitsvertrag bekommen würde.
Wenn sie jetzt melden würde das sie schwanger ist dann gehen wir davon aus das war's mit dem Arbeitsvertrag .
Sie möchte den Job aber! Muss sie die Schwangerschaft melden? Oder wäre es sinnvoll die Schwangerschaft erst nach der Unterschrift zu melden.
Vielen dank im voraus
09.12.2019 | 10:49

Antwort

von


(5)
Odilostr. 13
94374 Schwarzach
Tel: 09962-2003906
Web: http://www.kanzlei-schwarzach.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Da es im Hinblick auf eine Schwangerschaft keine Offenbarungspflicht gegenüber dem Arbeitgeber gibt, muss Ihre Frau die Schwangerschaft noch nicht melden. Selbst nach der Unterschrift muss sie die Schwangerschaft nicht unmittelbar melden, sondern kann z.B. die nächste Vorsorgeuntersuchung abwarten oder auch den evtl. Beginn eines Beschäftigungsverbotes.

Mit freundlichen Grüßen
Annegret Müller-Mundt



Rechtsanwältin Annegret Müller-Mundt
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Bewertung des Fragestellers 09.12.2019 | 10:52

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen dank für die schnelle Antwort "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Annegret Müller-Mundt »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.12.2019
5/5,0

Vielen dank für die schnelle Antwort


ANTWORT VON

(5)

Odilostr. 13
94374 Schwarzach
Tel: 09962-2003906
Web: http://www.kanzlei-schwarzach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Arbeitnehmerüberlassungsrecht, Betriebliche Altersversorgung, Kündigungsschutzrecht, Betriebsverfassungsrecht