Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schwangere Mitarbeiterin

01.02.2011 07:17 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,

ich habe eine Mitarbeiterin in einer Physiotherapiepraxis. Sie ist seit zwei Jahren bei mir beschäftigt.Der Zeitvertrag lief bis August 2010.Ich habe ihn vergessen zu verlängern.Dies hae ich nun im Januar getan und leider als normalen Vertrag aufgesetzt.Einen Tag später sagte sie mir sie ist schwanger im dritten Monat.Sicher können Sie verstehen das ich mir ziemlich betrogen vorkam.
Das ist leider noch nicht Alles.
Nach mehrmaligem Fragen wann sie denn heiraten möchte um Urlaub zu bekommen bekam ich keine Antwort.ich teilte ihr dann meinen Urlaub mit um ihr damit auch zu sagen das sie da nicht in den Urlaub gehen kann.In der Teambesprechung sagte ich das unter Zeugen noch einmal das der Urlaub erst von mir genehmigt werden muß.
Letzte Woche fand ich eine reisebestätigung genau für den Zeitraum wo ich gesagt habe das da kein Urlaub zu nehmen ist. Sie hat es mir aber nicht persönlich gesagt. Ich warte bis heute noch auf das Gespräch was sie ja eigentlich mit mir suchen müßte.
Die Reisebestätigung ist von Mitte Januar.Genau in der zeit wo ich ihr gesagt habe das sie dort keinen Urlaub nehmen kann.
Was kann ich tun? So wie es aussieht kommt sie dann ja einfach nicht mehr zur Arbeit?

01.02.2011 | 08:21

Antwort

von


(2279)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,


zunächst sollten Sie schriftlich der Mitarbeitern nochmals mitteilen, dass der Urlaub aus dringenden betrieblichen Gründen zu dem gewünschten Zeitpunkt nicht genehmingt wird; die Gründe sollten Sie dabei darlegen.

Teilen Sie weiter mit, dass die Mitarbeitenin in diesem Zeitraum zu erscheinen und zu arbeiten hat und unentschuldigtes Fernbleiben nicht hingenommen wird, sie also mit Konsequenzen zu rechnen hat, bis hin zur fristlosen Kündigung oder Schadensersatz.


Denn aufgrund der Schwangerschaft hat die Mitarbeiterin keinesfalls narrenfreiheit und ist vor jeder Kündigung geschützt; ein solches Verhalten kann zur fristlosen Kündigung führen (LAG Baden-Württemberg, Urt.v. 22.09.2003, Az.: 15 Sa 49/03 ).


Allerdings müssen Sie dabei § 9 MuSchG beachten und die Zustimmung der für den Arbeitsschutz zuständige oberste Landesbehörde oder die von ihr bestimmte Stelle vor Ausspruch der Kündigung einholen. Zu beachten ist auch, dass dieses alles ebenso wie der Zugang der Kündigungserklärung innerhalb von 14 Tagen erfolgen muss.


Wollen Sie nicht kündigen, hätten Sie - trotz Schwangerschaft - die Möglichkeit, Schadensersatz bei der Mitarbeiterin durchzusetzen. Diesen müssten Sie dann allerdings sehr genau darlegen und beweisen können.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle


ANTWORT VON

(2279)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89181 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rechtsanwältin hat meine Fragen sehr ausführlich beantwortet. Es war für mich sehr verständlich. Die Antwort hat mir wirklich sehr geholfen. Ich empfehle die Rechtsanwältin definitiv weiter. Vielen Dank an die Anwältin. Freundliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Anfrage wurde klar und verständlich beantwortet. Auch weitere Schritte wurden aufgezeigt. Das hat mir sehr weiter geholfen. Kann man nur weiter empfehlen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frage und Rückfrage wurden sehr schnell und ausreichend detailliert beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER