Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schutz vor Privatinsolvenz

01.06.2011 14:07 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Ich habe einem Gastwirt einen größeren Geldbetrag geliehen. Er müht sich nun diesen zurückzuzahlen, ist aber hinter dem Zahlungsplan weit zurück.

Er zeigt mir Forderungen vom Finanzamt, Notar, Stadtwerken, an die er auch immer nur in kleinen Beträgen die Forderungen abstottert. Es ist sehr fraglich, ob er wieder auf die Beine kommt.

Ich befürchte nun, dass er irgendwann Privatinsolvenz anmeldet und mein Geld durch einen Schuldenerlass futsch ist.

Er bittet mich nochmals um eine Geldzuwendung.

Meine Frage: Gibt es eine Form der Vereinbarung (Schuldschein o.ä.), die im Falle einer Privatinsolvenz mit Schuldenerlass nicht in die Gläubigermasse einfließt und somit auch zu einem späteren Zeitpunkt noch vollstreckbar ist?

Oder betrifft eine Privatinsolvenz mit Schuldenerlass immer sämtliche Verbindlichkeiten?

Danke für eine kurze Antwort

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Eine Form der Vereinbarung gibt es nicht, damit Sie mit der Geldforderungen anderen Gläubigern im Insolvenzverfahren vorgehen. Sie können sich allenfalls eine Sicherheit bestellen lassen, die dann soweit die Geldforderung nicht zurückbezahlt wird dann verwertbar ist. Die Stellung einer Sicherheit wird sicherlich im jetzigen Stadium schwierig sein. Zudem wäre eine solche Sicherheit im Insolvenzverfahren anfechtbar, da Sie von den finanziellen Schwierigkeiten des Gastwirtes Kenntnis hatten und zudem die Sicherheit nachträglich erlangt haben.

Daher besteht im Ergebnis keine Möglichkeit Ihre Forderung im nach hinein insolvenzfest zu gestalten.

Allenfalls bei einem neuen Darlehen können Sie sich eine Sicherheit bestellen lassen, die dann auch nicht anfechtbar wäre.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit besten Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74878 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fand die Anwort ein bischen vage ("formlos", "müsste auch online gehen") - als Laie ist das ja genau das was man wissen will: WIE formuliert man das genau und an wen muss das Schreiben sich richten. Die Auskunft, dass das ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Herr RA Zimmlinghaus hat innerhalb kurzer Zeit meine Frage beantwortet. Dadurch konnte ich, wie er empfohlen hat, auch gleich richtig (2x Widerruf einegreicht) reagieren. Keine Frage blieb mehr offen und ich kann gelassen dem ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Schnell und kompetent, realitische Bewertung der Möglichkeiten ...
FRAGESTELLER