Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schulpflicht in Baden Württemberg

| 25.11.2020 00:00 |
Preis: 25,00 € |

Schule, Hochschule, Prüfungen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien


Hallo,
ich werde im Mai 2021 18 Jahre alt. Ich habe dieses Jahr die 2-jährige Wirtschafschule mit der mittleren Reife beendet. Ich bin danach auf das 2 jährige BK Fremdsprachen, habe aber gemerkt, dass dies mir nicht gefällt und bin Mitte Oktober von der Schule abgegangen mit dem Ziel, eine kaufmännische Ausbildung zu machen. Jetzt habe ich aber erst einen Ausbildungsstelle ab 2021 gefunden.

Momentan mache ich noch ein Praktikum in einem Handwerksbetrieb, das aber vor Weihnachten noch endet. Bin ich danach wieder Schulpflichtig? Reicht das, wenn ich z.B. eine Berufsschule besuche? (2 Tage / Woche).
Oder muss ich jetzt Praktika-Plätze suchen bis ich volljährig bin?

Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

zweimal ja: Sie unterliegen noch der (Teil-)Schulpflicht, können diese aber durch den Besuch der Berufsschule erfüllen.

In der Bundesrepublik Deutschland besteht jedenfalls
Vollzeitschulpflicht. Die Vollzeitschulpflicht endet am 30. Juni des Schuljahres, in dem der Jugendliche 15 Jahre alt wird und die Primarschule sowie das 1. und 2. Jahr der Sekundarschule absolviert hat. Sie endet spätestens mit dem 30. Juni des Schuljahres, in dem der Jugendliche 16 Jahre alt wird. Wenn die Vollzeitschulpflicht beendet ist, beginnt die Teilzeitschulpflicht. Das bedeutet, der Jugendliche ist nicht mehr verpflichtet, ganztags eine Schule zu besuchen. Wer eine Lehre macht oder den Teilzeitunterricht besucht, erfüllt auch seine Pflicht.
Diese Schulpflicht hört aber erst mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres auf bzw. am 30. Juni des Jahres (Ende des Schuljahres), in dem man 18 wird, vorausgesetzt man hat das Vollzeitsekundarschulwesen erfolgreich abgeschlossen, was bei Ihnen ja der Fall ist.

Fazit: Sie müssen sich keine Praktika suchen, aber zwei Tage in der Woche die Berufsschule aufsuchen bzw. wegen Corona ggf. an ihrem Fernunterricht teilnehmen.

Siehe auch hier:

https://www.service-bw.de/lebenslage/-/sbw/Schulpflicht+und+Schularten-5000836-lebenslage-0

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben. Wenn noch etwas unklar sein sollte, so fragen Sie gerne nach. Vorerst verbleibe ich mit freundlichen Grüßen und wünsche Ihnen alles Gute!

Elisabeth v. Dorrien
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 25.11.2020 | 10:01

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort kam schnell, war sehr verständlich und hilfreich. Besser geht es nicht. Respekt & vielen Dank für die tolle Hilfe!!!!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung!
FRAGESTELLER 25.11.2020 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 77805 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die freundliche schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle klare Antwort, Vielen Dank. SH ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER