Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schulden werden nicht zurückgezahlt

| 26.02.2019 09:26 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


11:54

Ich habe für einen bekannten im Okt.17 rückständige Miete, Strom und Vers. Beiträge überwiesen. Ausgemacht war die Rückzahlung ab 01.01.18. Gesamtsumme 803,27 Euro. Erhalten habe 400, einmal in bar und wg per Überweisung. Neben den überweisungsbelegen ergibt sich aus Whatsapp Nachrichten, dass er die Schulden anerkennt, sonst nichts. Er weigert sich, den Rest 403.27 zu zahlen. Was kann ich tun und an wen wende ich mich, wenn ich weiss, dass der Mensch "schwarz" arbeitet? Vielen Dank. P.s. am 8.2. Habe ich ihm eine qualifiziere Mahnung zugestellt, mit der Aufforderung die restschuld bis heute zu begleichen. Per whatsapp hat er den erhalt der mahnung
bestätigt.

26.02.2019 | 10:44

Antwort

von


(409)
Nürnberger Strasse 71
96114 Hirschaid
Tel: 095432380252
Web: http://www.ra-henning.biz
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Da Ihr Bekannter trotz Mahnung nicht zahlt, wäre der nächste logische Schritt die Titulierung der Forderung. Aus Kostengründen empfehle ich dabei, zunächst ohne Hinzuziehung eines Anwalts einen Mahnbescheid zu beantragen. In diesem kann auf die Mahnung Bezug genommen werden. Der Vorteil liegt darin, dass Sie, sollte kein Widerspruch eingelegt werden, mit dem Vollstreckungsbescheid ein kostengünstiger Vollstreckungstitel gegeben wäre.

Sollte der Streit vor Gericht gehen, müsste die Vereinbarung des "Darlehens" und dessen Auszahlung nachgewiesen werden. Die Auszahlung dürfte durch Vorlage der Kontoauszüge nachweisbar sein, aus denen sich die von Ihnen vorgenommenen Überweisungen entnehmen lassen. Weiter wäre die Vorlage der auf Ihren Bekannten lautenden Mahnungen bzw. Rechnungen sinnvoll, da hiermit die Leistung auf fremde Schuld nachgewiesen wäre. Die WhatsApp-Nachrichten stellen selbst zwar kein Schuldanerkenntnis dar, können aber als Quittung für die gezahlten Beträge angesehen werden.

Sollten Sie Hinweise auf Schwarzarbeit haben und diese weitergeben wollen, kann dies gegenüber der zuständigen Staatsanwaltschaft, aber auch gegenüber Finanzamt und Zoll direkt geschehen.

Abschließend möchte ich auf das Verjährungsthema hinweisen. Auch wenn als Rückzahlung der 01.01.2018 vereinbart war, könnte sich - falls die Rückzahlungsmodalitäten streitig wären und nicht nachgewiesen werden könnten - eine Fälligkeit Ihres Anspruchs noch im Jahr 2017 ergeben. D.h. Ihre Ansprüche müssten bis spätestens 31.12.2020 eingeklagt sein.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Thomas Henning

Rückfrage vom Fragesteller 26.02.2019 | 11:19

Danke für Ihre Antwort. Wird der Mahnbescheid beim Amtsgericht beantragt? Und bei dem Amtsgericht meines oder seines Wohnortes?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 26.02.2019 | 11:54

Hallo

und danke für Ihre Nachfrage. Die Zuständigkeiten für Mahnbescheide sind in den meisten Bundesländern an sog. Zentralen Mahngerichten gebündelt. Die Zuständigkeit richtet sich nach dem Wohnsitz des Antragstellers. Für Ihren Wohnort zuständig ist das:

Amtsgericht Hagen
- Zentrale Mahnabteilung -
58081 Hagen

Der Mahnantrag kann auch online unter www.online-mahnantrag.de gestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Henning
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 26.02.2019 | 12:19

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Super! Vielen Dank.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Henning »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 26.02.2019
5/5,0

Super! Vielen Dank.


ANTWORT VON

(409)

Nürnberger Strasse 71
96114 Hirschaid
Tel: 095432380252
Web: http://www.ra-henning.biz
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Grundstücksrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht