Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schufa Eintrag rechtens ?

28.10.2014 13:12 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: Schufa Eintrag löschen

Inkassounternehmen von der Telekom beauftragt welches forderungen für einen offenen Vertrag forderte, daraufhin wurde eine Ratenzahlung vereinbart welche seit dem 15.11.2012 erledigt ist.
Nach Abwicklung wurde uns kein titel zugesandt und in der Schufa sind 15 Titel vorhanden zu ein und der selben Sache scheinbar wurde jede Rate mit einem Titel versehen welcher auch so in der Schufa steht
Auflistung ist wie folgt
Konto in Abwicklung (erledigt am 15.11.2012)
Saldo nach Gesamtfälligstellung(erledigt am 15.11.2012)
Saldo aus Gesamtfälliger oder titulierter Forderung (erledigt am 15.11.2012)
und das folgt daraufhin noch 14x
nun steht uns diese Sache bei einer Baufinanzierung im weg was können wir tun um das zu löschen und oder diese vielen titel zu einer Sache zu reduzieren

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Die Übermittlung Ihrer Daten an die Schufa war zunächst rechtsmäßig, weil Sie die Forderung - durch das Unterschreiben der Ratenzahlungsvereinbarung- nicht bestritten haben.

§ 28a Bundesdatenschutzgesetz
Datenübermittlung an Auskunfteien

(1) Die Übermittlung personenbezogener Daten über eine Forderung an Auskunfteien ist nur zulässig, soweit die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht worden ist, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen der verantwortlichen Stelle oder eines Dritten erforderlich ist und
……
der Betroffene die Forderung nicht bestritten hat.


Die Folge ist, dass der Eintrag drei vollen Jahren ab dem Jahr der Rückzahlung gespeichert bleibt, also bis Ende 2015.

Voraussetzungen für eine vorzeitige Löschung liegen in Ihrem Falle nicht vor:
• die Forderung wurde der SCHUFA erstmals nach dem 01.07.2012 mitgeteilt,
• der Betrag der entsprechenden Forderung ist kleiner oder gleich 2.000 €,
• die Forderung wurde innerhalb von 6 Wochen beglichen sowie vom Gläubiger der SCHUFA als beglichen mitgeteilt,
• es darf sich nicht um eine titulierte Forderung, wie etwa einen Vollstreckungsbescheid, handeln.

Auch die Möglichkeit, alle „Titel" in einen zusammenzufassen besteht nicht. Allerdings wirken Ihre Einträge nicht negativ aus. Denn dadurch ist dokumentiert, dass Sie Ihrer Leistungspflicht aus der Ratenzahlungsvereinbarung (!) nachgekommen sind. Fordern Sie bei Schufa Ihre Auskunft an und Sie werden sehen, dass diese Einträge auf Ihre Gesamtnote nicht auswirken.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, kompetente und ausführliche Beratung! Dankeschön!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe etwas gewartet auf die Antwort, aber mein Angebot von € 25 war ja auch das Minimum, das man bieten kann, da stürzt sich nicht jeder Anwalt sofort darauf. Alles OK, ganz gutes System. Wer es sehr eilig hat, muss halt etwas ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen