Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schufa Eintrag

12.04.2010 17:01 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Hallo, mein Problem ist folgendes.
2006 hatte ich leider einen negativen Kontostand bei einem Sparkassen Girokonto. Dieser betrug ca. -50€ und bestand nur aus Rückbuchungsgebühren wegen einem nicht vorhandenen Dispo Kredites. Leider habe ich zu der Zeit keine Möglichkeit gehabt dieses auszugleichen und habe die Briefe ignoriert, die dann auch recht schnell aufhörten. Seit Ende 2007 habe ich ein festes netto Einkommen von über 1500€ allerdings mit einem Konto bei einer anderen Bank. Leider haben die Briefe 2006 irgendwann aufgehört und ich habe das auch total verdrängt/vergessen. Nun habe ich erfahren dass ich einen negativen Schufaeintrag seit Mitte 2008 habe und mir ist alles wieder eingefallen. Auf Nachfrage bei der Sparkasse habe ich den offenen Betrag von 140€ inkl. Auflösungsgebühren und Zinsen sofort bezahlt. Laut Aussage der Schufa bleibt der Eintrag nun aber noch 3 Jahre bestehen. Ich wollte nun gerne Wissen welche rechtlichen Möglichkeiten ich habe den erledigten Eintrag vorzeitig zu entfernen. Anfragen auf vorzeitige Entfernung wurden von der Sparkasse sofort abgewiesen, ebenso von der Schufa.
Vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchender,


ich kann Ihren Unmut über den Schufa-Eintrag gut verstehen und möchte Ihre Frage wie folgt beantworten:

Grundsätzlich bleiben Einträge trotz abgegoltener Zahlungsverpflichtungen - soweit sie rechtmäßig erfolgt sind - 3 Jahre bestehen und werden als solche auch beauskunftet.

Erst nach Ablauf der o.g. 3 jährigen Löschfrist erfolgt die Löschung unter der Voraussetzung der Erledigung automatisch.

Einen Anspruch auf vorzeitige Löschung haben Sie aber grundsätzlich nicht.

Ein solcher Rechtsanspruch auf sofortige, vorzeitige Löschung außerhalb der Dreijahresfrist besteht lediglich in den Fällen, wo Daten falsch sind oder aber unberechtigt gespeichert werden.

Ein Löschungsanspruch besteht auch, wenn Sie bei Abschluss Ihres Girovertrages bei der sparkasse in eine Weitergabe von Daten nicht eingewilligt haben. Grundsätzlich dürften Ihre Daten nämlich gar nicht an die SCHUFA weitergegeben werden, wenn Sie hierzu nicht ausdrücklich eingewilligt haben. Diese Einwilligung erteilen Sie standardmäßig den Vertragspartnern der SCHUFA, indem Sie die in den entsprechenden Verträgen die SCHUFA–Klausel mit unterzeichnen. Bei Banken wird das grundsätzlich so gehandhabt.

Wenn der über Sie bei der SCHUFA gespeicherte Eintrag - wie in Ihrem Falle - leider richtig ist und Sie eine Löschung vor Ablauf der Dreijahresfrist erreichen wollen, gäbe es vorliegend noch die Möglichkeit die Eintragung zu widerrufen,aber nur soweit der Vertragspartner - mithin die Sparkasse also -hierbei zustimmt, was sie Ihren Ausführungen zur Folge nicht tun will.

Weiterhin besteht die Möglichkeit der SCHUFA ein Schreiben zu übersenden, in welchem Sie die Zahlung der gespeicherten Verbindlichkeiten nachweisen und diese auffordern, die Löschung vorzunehmen. Einen Rechtsanspruch auf vorzeitige Löschung haben Sie wie oben gezeigt jedoch nicht, aber wenigstens wird die SCHUFA dann die Begleichung der Forderungen in der Schufa-Datei vermerken.

Abschließend hoffe ich Ihnen weitergeholfen zu haben, und bedauere Ihnen keine erfreulichere Auskunft geben zu können. Am besten ist es jedoch, wenn Sie einen Anwalt beauftragen die SCHUFA unter Fristsetzung zur Löschung des SCHUFA-Eintrages außergerichtlich aufzufordern. Hierfür stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.
Sollten Sie noch weitere Rückfragen haben können Sie sich ebenfalls jederzeit und ausgesprochen gern an mich wenden.

Ich verbleibe mit den besten Wünschen und herzlichen Grüßen,

Ihr

Alexander Stephens

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69321 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr kompetenter Fachanwalt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
100 Punkte! Meine Frage wurde sehr schnell, verständlich, ausführlich und freundlich beantwortet! Das noch dazu zu einer sehr späten Uhrzeit und die Antwort auf meine Rückfrage erhielt ich 15 Min. später. Wirklich top und zu ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage ist vollständig beantwortet worden. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen