Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schriftverkehr Anwalt Mandant

11. Mai 2022 11:08 |
Preis: 48,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Am 04.05. habe ich meinem Anwalt den Auftrag erteilt der Gegenseite eine Frist der Fertigstellung
über einen Heizungseinbau von 14 Tagen zu setzen.
Heute am 11.05. ist dieses noch nicht geschehen.

In was für einen Zeitraum müssen die Aufträge des Mandanten durchgeführt werden.

11. Mai 2022 | 12:17

Antwort

von


(2178)
Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Eine konkrete gesetzliche Frist gibt es hierfür nicht. § 11 BORA regelt hierzu eher oberflächlich:

(1) Der Rechtsanwalt ist verpflichtet, das Mandat in angemessener Zeit zu bearbeiten...
(2) Anfragen des Mandanten sind unverzüglich zu beantworten.

Unverzüglich bedeutet ohne schuldhaftes Zögern, § 121 BGB. Insofern muss auf Nachfragen zeitnah reagiert werden. Die Bearbeitung dagegen muss "in angemessener Zeit" erfolgen, und dies ist natürlich ein dehnbarer Begriff.
Wenn aufgrund Zeitablaufs ein Verlust von Rechten oder sonstiger Schaden droht, ist der Anwalt verpflichtet, den Auftrag vorrangig zu bearbeiten. Bei einer Familie mit kleinen Kindern, die im Winter wegen defekter Heizung friert, liegt eine andere Dringlichkeit vor als bei einem beauftragten Heizungswechsel im Gewerberaum im Sommer.

Wenn in Ihrem Fall aber der konkrete Auftrag an den Anwalt lautete, unter kurzer Fristsetzung den fälligen Einbau anzumahnen, und der Anwalt diesen Auftrag vorbehaltslos angenommen hat und alle notwendigen Angaben und Unterlagen vorliegen hat, erscheint mir eine Bearbeitung innerhalb einer Woche für angemessen - ansonsten hätte der Anwalt Sie über die Gründe für die verzögerte Bearbeitung informieren müssen. Insofern sollten Sie noch einmal nachhaken, wann konkret mit der Versendung des Aufforderungsschreibens mit Fristsetzung zu rechnen wäre. Hierauf sollte der Anwalt dann zeitnah reagieren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

ANTWORT VON

(2178)

Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet- und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97701 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wenn das Leben doch immer so klar strukturiert wäre... (Hoffentlich) Eindeutige Frage. Eindeute Beantwortung. Eindeutige Handlungsempfehlung. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin zufrieden mit der Antwort. Bei erster Antwort war mit nicht so klar alle Punkte, aber danach kann ich die Antwältin noch weitere Fragen stellen um konkreter zu verstehen. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die hilfreiche, klar verständliche, schnelle und freundliche rechtsanwaltliche Beratung. ...
FRAGESTELLER