Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schmerzensgeld wg. Fahrlässigkeit eines Handwerkers ?


13.11.2006 15:59 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz



Hallo,

ich bitte um Beantwortung folgender Frage:

Vor einigen Tagen hatten wir einen Fliesenleger zur Verlegung eines Fliesenbodens im Haus. Der Fliesenleger hat die Arbeiten noch am gleichen Tag abgeschlossen. Nachdem der Fliesenleger gegangen war, sah ich im Wohnungsflur einen Karton (Fliesenverpackung der Bodenfliesen) stehen, welcher aufrecht an die Wand gelehnt war.Ich vermutete, dass es sich hierbei um eine leere Verpackung handelte. Als ich den Karton wegräumen wollte, kippte dieser sofort und fiel mir aufgrund des erheblichen Gewichtes (ca. 25 kg) sowie des schrägen Aufstellwinkels mit voller Wucht auf den Fuß. Hinzu kommt das der Flur mit Parkettboden ausgestattet ist und dementsprechend der Bodenbelag sehr rutschig ist.Bei dem Karton handelte es sich um ein flaches Paket (Maße ca. 60 x 30 x 7 cm).Der große Zeh des linken Fußes hat leider eine erhebliche Prellung sowie einen Bruch erlitten. Der Arzt musste mich für mind.2 Wochen krank schreiben und die Verletzung ist sehr schmerzhaft.
Nun meine Frage:

Ergibt sich aus diesem Sachverhalt ein Schmerzensgeldanspruch gegen den Handwerker und welche Höhe halten Sie ggfl. für angemessen ?

Vielen Dank für Ihre Antwort !!!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

nach Ihrer Schilderung sehe ich ein sogenanntes Kausalitätsproblem. Das Handeln des Schädigers muss ursächlich sein für den entstandenen Schaden. Hierbei stellt man nicht auf irgendein Verursachungsbetrag ab, sondern es muss ein direkter Zusammenhang des Handelns zum Schaden gegeben sein. Bei dem Dazwischentreten eines Dritten oder des Geschädigten ist dieser Zusammenhang häufig unterbrochen bzw. zu verneinen. Da das Paket nicht von alleine umfiel, sondern Sie dieses beim Wegräumen selbst umgekippt haben sehe ich hier keine nennswerte Chance einen Schadensersatzbetrag klageweise durchgesetzt zu bekommen, weil die geschaffene "Gefahr" sich nicht in direkter Linie im Schaden konkretisiert hat und dieses Gefahrenpotetial alleine vorliegt meines Erachtens nicht so stark war, als dass trotz Ihres Handelns ein zum Schaden führendes verschulden vorliegt.
Unter Umständen können Sie jedoch im Wege der Kulanz entweder vom Handwerker oder dessen Versicherung eine Entschädigung erhalten. Maßgeblich ist bei der Bemessung des Schmerzensgeldes nicht nur die erlittene Verletzung, sondern auch die konkrete Befindlichkeit und Behinderung durch diese Verletzung (z.B. kein Sport möglich) Die Schmerzensgeldtabelle liefert Beträge zwischen 380,00 € und 900,00 €.

Ich hoffe meine Antwort hilft Ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüssen

RA Oliver Martin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER