Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schmerzen nach erster Impfung

15. Dezember 2021 13:23 |
Preis: ***,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von


Hallo, ich bin einmal mit Pfizer geimpft und hatte gleich danach spontan Nasenbluten und habe seitdem teils starke Schmerzen am Herz. Mein Arzt hat das zwar alles festgehalten, meinte aber ich solle mich einfach trotzdem ein zweites mal impfen lassen, was ich aber natürlich nun sicher nicht machen will (zumindest nicht wieder mit einem mRNA Impfstoff) weil wer weiß wie schlimm es dann wird.
Ich hab vor der Impfung ein Antikörper Test gemacht und kann daher Antikörper nachweisen und laut RKI gilt man dann als vollständig geimpft, aber das weiß keiner und es ist schwierig das immer zu erklären oder digitalisieren zu lassen. Welche Möglichkeiten habe ich? Ich habe eine Rechtschutzversicherung.

16. Dezember 2021 | 16:35

Antwort

von


(572)
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Ich sehe hier leider wenig Möglichkeiten, da ich auf der Seite des RKI eine solche Angabe nicht finden konnte und auch die Ursächlichkeit Ihrer Schmerzen auf die erste Impfung zurückgeführt nicht mit Sicherheit bewiesen sind.

Sie können mir die betreffende Textstelle gerne zusenden, dann sehe ich es mir noch einmal an. Aber auch dann sehe ich wenig Möglichkeiten angesichts der nicht nachgewiesenen Kausalität.

Mit freundlichen Grüßen

Draudt
Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 17. Dezember 2021 | 12:58

Auf der offiziellen Webseite des RKI zu den Corona Vorgaben https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html heißt es unter dem Punkt "Wer gilt laut rechtlichen Verordnungen als vollständig geimpft bzw. genesen?"; "Personen, die gesichert positiv auf SARS-CoV-2-Antikörper getestet und danach einmal geimpft wurden."

Ich weiß dass dies Vielen nicht bekannt ist, da es natürlich auch vom RKI selbst nicht groß rumposaunt wird. Und genau das ist ja mein Problem und deshalb wäre es hilfreich einen Anwalt zu haben der sich dann im Zweifelsfall für mich einsetzt ;-)

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 17. Dezember 2021 | 13:22

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich habe die Stelle nun gefunden, danke.

Dann müssen Sie den Nachweis über die Antikörper, welcher den beim RKI vorgegebenen Anforderungen entsprechen muss sowie am besten einen Ausdruck der Textstelle sowie die Bescheinigung über die erste Impfung vorzeigen bei einer Stelle, welche Impfnachweise ausstellt.

Wenn es nicht gelingen sollte, müssen Sie dies schriftlich mit Begründung verlangen und hiergegen Widerspruch binnen Monatsfrist und dann bei einer weiteren ablehnenden Entscheidung Klage erheben.
Ggf. müssen Sie einstweiligen Rechtsschutz in Anspruch nehmen unter Darlegung des Eilbedürfnisses.

Mit freundlichen Grüßen Draudt Rechtsanwältin

ANTWORT VON

(572)

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98671 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super Antwort, klar verständlich und auch auf die Rückfrage professionell und umfangreich geantwortet. Sehr empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die beiden Antworten haben mir sehr weitergeholfen. Ich hätte mir manchmal noch konkretere Aussagen gewünscht, dazu hätte der Anwalt aber vermutlich noch mehr Details bzw mehr Zeit zur Antwort gebraucht. In Summe bin ich mit ... ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Die Antwort war sehr leicht zu verstehen, enthielt sogar noch einen Zusatz im Hinblick auf eine wohl unwirksame Klausel im Mietvertrag, worauf ich den Anwalt fest beauftragen wollte, sich meinen Mietvertrag und den Nachtrag anzusehen. ... ...
FRAGESTELLER