Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schimmel bei Einzug - Schwangere Frau

13.12.2017 21:48 |
Preis: 35,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Meine Frau ist im 3. Monat Schwanger, wir haben eine Wohnung angemietet. Nun kurz nach der Übernahme der Wohnung haben wir grünen Schimmel über den Leisten entdeckt. Diese sind nur bei hellerem Licht oder genauem Hinschauen zu erkennen. Den Vermieter haben wir informiert, er will uns seinen Maler zuschicken, damit dieser die betroffenen Flächen mit Chemikalien entfernt und drüber streicht. Die Ursache ist jedoch unklar, fest steht, dass wir mit der Ursache keinen Zusammenhang haben, da wir noch nicht eingezogen sind. Vom Schimmel sind Schlafzimmer und Kinderzimmer betroffen. Die Wohnung befindet sich in der Hanglage und die vom Schimmel betroffenen Räumlichkeiten sind umgeben von Erde.

Infos zur Wohnung:
-Vertragsbeginn: 15.12.2017
-3 Zimmer Wohnung
-erste Miete und Kaution wurden bereits überwiesen (KM 850 + NK 150)

Meine Frage:
-muss der Vermieter einen Sachverständiger hinzuziehen, um die Ursache zu klären?
-sollte die Ursache ungeklärt sein, können wir vom Vertrag zurück treten bzw haben wir ein Sonderkündigungsrecht?

Meine Befürchtung ist, dass zwar sichtbare Mängel beseitigt werden jedoch unsichtbare Mängel, welche sich stark auf die Gesundheit meiner schwangeren Frau und dem noch ungeborenen Baby bzw. nach der Geburt, erhebliche gesundheitliche Schäden verursachen kann.

Sehr geehrter Ratsuchender,


der Vermieter ist nicht verpflichtet, einen Sachverständigen hinzuzuziehen. Er ist nur verpflichtet, den Mangel zu beseitigen.

Ihre Befürchtungen sind verständlich und bei wiederholtem Schimmelbefall wird das Recht zur fristlosen Kündigung bestehen können, wenn auch nur unter sehr engen Voraussetzungen:


Eine berechtigte fristlose Kündigung wegen Schimmelbefalles ist nur möglich, wenn durch die Schimmelbelastung eine derart hohe Beeinträchtigung vorliegt, dass der Mieter deswegen nicht bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist warten kann, sondern gezwungen ist, das Mietverhältnis sofort zu beenden. Das ist dann der Fall, wenn der Mieter es nachweisen kann, dass der in der Raumluft vorhandene Schimmel nachweislich zu Erkrankungen der Bewohner geführt hat. Dann hat der Mieter fas Recht zur fristlosen Kündigung (AG Charlottenburg, Urt.v. 09.07.2007, Az.: 203 C 607/06).

Und das gilt leider auch in der von Ihnen geschilderten besonderen Situation.


Da die Beweislast bei Ihnen liegt, sollten Sie also einen Gutachter heranziehen.


Möglich ist natürlich auch, dass ein Mietaufhebungsvertrag geschlossen wird, mit dem dann das Mietverhältnis im Einvernehmen aufgehoben wird.


Sollte der Vermieter die Schimmelproblematik gekannt haben und war die Situation ihm schon vor/Bei Vertragsunterzeichnung bekannt, kämme allenfalls eine Anfechtung wegen arglistiger Täuschung in Betracht, wobei Sie aber auch komplett beweispflichtig wären.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER