Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schimmel / Keller / Neubau / Eigentum / MFH

| 03.08.2008 10:53 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Am 17. Juni sind wir in eine Eigentumswohnung in einem Mehrafmilienhaus (Neubau - Bezug zu Juni 2008) gezogen. Die WEG umfaßt ca. 150 Parteien.
Zur Wohnung gehört ein Kellerabteil in einem großen Keller, teilweise gemauert, teilweise mit Gitter.
Nun habe ich in unserem Keller Schimmel und Stockflecken an unseren Sachen entdeckt (Schuhe, Koffer, Taschen, Kinderreisebett, Geschenkpapier etc.).
Wir haben in unserem Abteil kein Fenster, sodass wir nicht selbst Einfluß auf das Lüften nehmen können. Alle Dinge stehen jedoch in -größtenteils offenen- Holzregalen und können innerhalb des RAumes gut auslüften.
An den Wänden habe ich keine Schimmelflecken o.ä, entdeckt, es kommt mir aber alles ganz leicht feucht vor. Alle Artons in unserem Keller sind auch leicht feucht.
Wie ist die Rechtslage? Muss man das akzeptieren, dass der Keller einer neuen Eigentumswonung eigentlich völlig unbrauchbar ist, da alles sofort schimmelt?
Habe ich Ansprüche gegenüber dem Bauträger? Wie gehe ich jetzt vor?

Sehr geehrte Ratsuchende,


dieses mussen Sie so nicht akzeptieren, da die Eigentümergemeinschaft verpflichtet ist, diesen Mangel zu beheben.

Hier sollten Sie SOFORT und SCHRIFTLICH die Verwaltung von den Gesamtumständen informieren und Abhilfe verlangen. Diese ist dann verpflichet, tätig zu werden und ggfs. einen Sachverständigen einzuschalten, um die Ursache und Mängelbeseitigungsmaßnahmen feststellen zu lassen.

Die Verwaltung muss dan reagieren; geschieht dieses auch nach fristsetzung von vier Wochen nicht, sollten Sie einen Anwalt zur Durchsetzung Ihrer Rechte einschalten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 05.08.2008 | 08:46

Sehr geehrter Herr Bohle,

haben wir denn ein Recht auf Ersatz unseres entdtandenen Schadens? Immerhin sind viele teure Schuhe, Koffer etc. angeschimmelt.

Danke für Ihr Feedback. Beste Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.08.2008 | 10:44

Sehr geehrte Ratsuchende,


auch diesen Schadensersatzanspruch werden Sie gegenüber der Eigentümergemeinschaft geltend machen können, wenn die Ursache feststeht.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"gute Information zur ersten Einschätzung der Situation"
FRAGESTELLER 4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr kompetent, immer wieder. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Alles Top! Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine überraschend schnelle und trotzdem sehr ausführliche und hilfreiche Antwort! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER