Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schenkungssteuer wenn der Beschenkte im Ausland wohnt?

| 30.08.2019 17:35 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


18:54

Ich wohne seit 8 Jahren im Ausland (Kanada), bin mittlerweile auch Kanadischer Staatsangehöriger, und habe die deutsche Staatsbürgerschaft beibehalten. Ich arbeite im Ausland und führe seit 7 Jahren auch keine Steuer mehr ab in Deutschland, nur noch in Kanada.

Meine Tante und mein Vater wollen mir und meiner Schwester (Deutsche und wohnhaft in Deutschland) Geld und Häuser schenken (Werte weit über Freibeträgen).
Muss ich Schenkungssteuer auf meine Hälfte zahlen? Ich weiß dass es in Kanada keine Schenkungssteuer und keine Erbschaftssteuer gibt.

Vielen dank für Ihre Antwort.

30.08.2019 | 18:15

Antwort

von


(575)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie dass schon geringe Abweichung unser Fahrzeuge anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Gemäß Paragraph 2 Absatz 1 Erbschaftsteuergesetz ist in diesem Fall die Steuer in Deutschland nach deutschem Recht abzuführen.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage umfassend beantworten. Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 30.08.2019 | 18:50

Sehr geehrter Herr Krueckmeyer,

Könnten Sie meine Frage: "Muss ich Schenkungssteuer auf meine Hälfte zahlen?" bitte direkt beantworten? Ich kann keine genaue Antwort auf diese Frage erlesen. Ich habe bereits viele ähnliche Anfragen gelesen wo es heißt dass Deutsche die seit über 5 Jahren im Ausland leben nicht Schenkungs/Errechts-Steuerpflichtig sind. Jecoh wollte ich mich genau versichern mit meiner Frage hier.

Sie schreiben: "Gemäß Paragraph 2 Absatz 1 Erbschaftsteuergesetz ist in diesem Fall die Steuer in Deutschland nach deutschem Recht abzuführen." Sorry, aber ich weiß nicht genau was das bedeutet? Wer zahlt was und welche Steuer?

Ich weiß auch nicht was sie im 2. Satz mit "unser Fahrzeuge" meinen.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 30.08.2019 | 18:54

Sehr geehrter Fragesteller,

Die Antwort auf Ihre Frage lautet:
Ja, Sie müssen Steuern zahlen. Zum Einen weil der Schenkende seinen Aufenthalt in Deutschland hat. Zum Anderen weil die Immobilien in Deutschland belegen sind.

"Unsere Fahrzeuge" heißt, das Autokorrektur Mal wieder spinnt. Gemeint ist "im Sachverhalt zu".

Sollten weitere Rückfragen bestehen, können Sie mich gerne via E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 01.09.2019 | 17:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 01.09.2019
3,2/5,0

ANTWORT VON

(575)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht