Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schenkungssteuer Stiefenkel

| 15.09.2015 14:57 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili, LL.M.


Meine leibliche Mutter möchte ihr Vermögen zu Lebzeiten übertragen/verschenken,
teilweise auch an ihre Enkel.

Ich habe einen Stiefsohn aus der 1. Ehe meiner Frau.

Frage 1:
Ist mein Stiefsohn für meine leibliche Mutter ein Abkömmling, welcher bei einer Schenkung in Steuerklasse I fällt?

Frage 2:
Im ErbStG ist im § 15 „Steuerklassen" nur von Abkömmlingen die Rede, nicht von „Stiefenkeln".
Trotzdem taucht der Begriff „Stiefenkel" in diversen Publikationen auf.
Hat die Rechtsprechung hier die Gleichstellung von Enkeln und Stiefenkeln entwickelt ?
Ist mein Stiefsohn ein Stiefenkel von meiner leiblichen Mutter, der bei Schenkung (von seiner „Oma") in Steuerklasse I fällt ?

Frage 3:
Ich lebe ja noch. Beträgt der Schenkungs-Freibetrag für meinen Stiefsohn von meiner Mutter (Stiefenkel) demnach € 200.000,00 ?
Gilt dieser Freibetrag gegebenenfalls sowohl im Erb- als auch im Schenkungsfall ?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Stiefkinder sind im gesetzlichen Sinne keine Abkömmlinge, so dass auf diese die Regelungen für leibliche Kinder IM ERBRECHT keine Anwendung finden.

Anders verhält es sich jedoch im Steuerrecht. Hier gehören Stiefkinder gemäß § 15 Abs. 1 ErbStG zu den steuerlich begünstigten Personen in Steuerklasse I. Stiefkinder haben daher einen Steuerfreibetrag von 400.000,00 € und unterliegen den günstigsten Erbschaftssteuersätzen. Stiefkinder sind die Abkömmlinge des Ehegatten, die diese aus einer anderen oder früheren Beziehung oder Ehe hat und die mit Ihnen als Erblasser nicht blutsverwandt sind. Gleiches gilt für Stiefenkel. Dies bedeutet, dass der Freibetrag für den Engel hier in der Tat 200.000 Euro beträgt (Schenkung oder Erbe).

Stiefkinder werden jedoch in der gesetzlichen Erbfolge nicht berücksichtigt, doch durch eine Verfügung von Todes wegen kann der Erblasser diese selbstverständlich als Erbe einsetzen. Demzufolge obliegt es dem Erblasser, ob er sein Stiefkind bzw. seine Stiefkinder an seinem Nachlass beteiligt oder nicht. Ein gesetzliches Erbrecht oder gar ein juristischer Pflichtteilsanspruch bestehen für Stiefkinder jedoch nicht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Nadiraschwili, LL.M. (Sydney)
Rechtsanwalt

GEISMAR Rechtsanwälte
Marburger Straße 5
10789 Berlin

www.nadiraschwili.de
www.geismar-rechtsanwaelte.de

T +49 (0)30 247 266 14
F +49 (0)30 247 266 15

a.nadiraschwili@geismar.rechtsanwaelte.de

Nachfrage vom Fragesteller 15.09.2015 | 16:27

Ich habe also folgendes verstanden:
meine leibliche Mutter kann an meinen Stiefsohn, mit dem sie ja nicht blutsverwandt ist, bis zu € 200.000,-- schenkungssteuerfrei zu Lebzeiten verschenken. Richtig ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.09.2015 | 16:34

Ja, dass ist so richtig. Der Schenkungsfreibetrag wird alle 10 Jahre gewährt.

Bewertung des Fragestellers 15.09.2015 | 16:58

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"verständliche Antwort, schnelle Reaktion auch auf die Nachfrage: alles gut"
FRAGESTELLER 15.09.2015 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70496 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage und Rückfrage wurden freundlich, ausführlich und verständlich beantwortet. Zudem erhielt ich noch ergänzende, die Thematik betreffende, Hinweise. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die kompetente Beratung. ...
FRAGESTELLER