Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schenkung von Eltern aus dem Ausland

| 09.08.2019 09:52 |
Preis: 52,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Freibeträge gem. § 16 ErbStG

Guten Tag,

es ergibt sich für meine Frau folgendes Szenario:

Meine Frau (britische Staatsbürgerin) und ich sind verheiratet und leben in Deutschland.
Die Familie meiner Frau möchte meiner Frau gerne Geld schenken. Die Überweisung würde aus Hongkong erfolgen, wo die Familie meiner Frau wohnt.

Ich habe durch unterschiedliche Quellen verschiedene Angaben gefunden und würde dieser gerne erörtert haben.

Der Steuerfreibetrag gilt für Schenkungen in einem Zeitraum von zehn Jahren. Sollten folgende Schenkungen auftreten:

Also:
- 400.000 Euro von dem Vater an meine Frau (dementsprechend Steuerklasse 1)
- 400.000 Euro von der Mutter an meine Frau (dementsprechend Steuerklasse 1)
- 200.000 Euro von der Großmutter an meine Frau (dementsprechend Steuerklasse 2)

ergeben sich meiner Einschätzung nach drei Fälle.

1) Diese 1 Mio. Euro sind steuerfrei, da die Freibeträge für die einzelnen Schenkungen nicht überschritten werden?

2) Der Freibetrag ist 800.000 Euro, da von zwei Elternteilen Geschenkt, die 200.000 Euro der Großmutter müssen versteuert werden?

3) Der maximale Freibetrag ist 400.000 Euro und 600.000 Euro müssen versteuert werden.

Können Sie bitte erörtern, welcher dieser Fälle zutrifft?

Vielen Dank.

09.08.2019 | 11:04

Antwort

von


(57)
Tackheide 74a
47804 Krefeld
Tel: 02151 4467408
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen und des Einsatzes für eine Ersteinschätzung wie folgt beantworten:

Die Freibeträge des § 16 Erbschaftssteuergesetz sind auf den einzelnen Erwerb bezogen. Für jeden einzelnen Erwerb kann ein Freibetrag nach § 16 Erbschaftssteuergesetz in Anspruch genommen werden. Das ist einhellige Meinung

Einschlägig ist daher bei Ihnen die Alternative 1
Freibetrag Vater = 400000 Freibetrag Mutter =400000 Freibetrag Großmutter =200000
Gesamt = 1.000.000

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Franz Meyer
Rechtsanwalt
Steuerrecht Steuerstrafrecht


Rechtsanwalt Franz Meyer

Bewertung des Fragestellers 12.08.2019 | 09:50

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle Antwort, die meine Frage genau beantwortet hat. Ich bin sehr zufrieden."
Stellungnahme vom Anwalt:
Sehr geehrter Fragesteller,

Vielen Dank für die Bewertung. Ich bin jederzeit weiterhin für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen
Franz Meyer
Rechtsanwalt Steuerrecht Steuerstrafrecht
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Franz Meyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 12.08.2019
5/5,0

Schnelle Antwort, die meine Frage genau beantwortet hat. Ich bin sehr zufrieden.


ANTWORT VON

(57)

Tackheide 74a
47804 Krefeld
Tel: 02151 4467408
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Steuerrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht
Jetzt Frage stellen