Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schenkung einer Immobilie an Bruder


24.06.2005 15:33 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,
Wegen Arbeitslosigkeit ist bei mir der Steuervorteil für eine vermietete Eigentumswohnung derzeit entfallen. Ohne diesen Steuervorteil kann ich die Wohnung, die ich seit über 10 Jahren abzahle, im Moment nicht weiter finanzieren, ein Verkauf wäre nur mit großem Verlust realisierbar. Die letzten 5 Jahre wurden anstelle von Tilgungsraten für einen monatlichen Festbetrag Aktienfonds gekauft. Diese Fondsanteile sind zweckgebunden für die Tilgung von der Bank gepfändet.
Meine 1.Frage: Wenn ich die Wohnung + die Fondsanteile an meinen Bruder verschenke und er gleichzeitig das laufende Hypothekendarlehen übernimmt (aktueller Verkehrswert der Wohnung entspricht in etwa der Restschuld minus Wert der Aktienfonds), bleibt diese Schenkung für mich und meinen Bruder steuerfrei?
2. Frage: Kann mein Bruder diese Wohnung wieder ohne Probleme an mich verschenken, wenn sich meine finanzielle Lage bessert?
3. Frage: Mein Bruder ist getrennt lebend, aber nicht geschieden und unterhaltspflichtig. Ginge mit einer Schenkung die Wohnung auch in den Besitz der Noch-Ehegattin über?
Vielen Dank
24.06.2005 | 16:54

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Rechtssuchender,

Nr.1 die Schenkung wird wohl nicht schenkungssteuerfrei sein. Allerdings ist wohl das Hypothekendarlehen, das auf der Wohnung lastet von der Besteuerungsbemessungsgrundlage abzuziehen.
Bemessungsgrundlage wird der Grundbesitzwert (Wert des Grundstücks nach Bewertungsgesetz; zumeist niedriger als der aktuelle Verkehrswert )+ Wert der Fondsanteil ./. noch offenes Hypothekendarlehen sein.

Ob das auf den Fondsanteilen lastende Pfandrecht deren Wert aus schennkungsteuerrechtlicher Sicht reduziert, erfordert eine vertiefte Prüfung am besten durch einen Steuerberater, da ich hierzu keine Aussagen in den Steuerrichtlinien der Finanzverwaltung gefunden habe.

Nr.2 Natürlich kann Ihr Bruder ihnen die Wohnung wieder zurückschenken. Gemäß dem Stichtagsprinzip ist aber für jeden Schenkungsvorgang Schenkungssteuer zu entrichten. Eine spätere Rückübertragung des Vermögens ist als Rückschenkung zu betrachten und löst demnach ebenfalls wieder Schenkungssteuer bei Ihnen aus. In der Praxis ist es trotz häufiger Versuche so gut wie nie gelungen, diese „Doppelbesteuerung" zu vermeiden. Zunächst würden also Ihr Bruder und dann Sie bei der Rückschenkung Schenkungssteuer bezahlen. Möglicherweise könnten Sie die Schenkungssteuer aber durch einen vereinbarten Widerrufsvorbehalt bei der Schenkung umgehen. D.h. Sie würden sich bei der Schenkung der Wohnung vertraglich das Recht vorbehalten die Schenkung zu widerrufen. Für eine eingehende Prüfung in dieser Sache sollten Sie aber einen Steuerberater konsultieren.


Nr.3 Wenn Sie bei der Schenkung nur Ihren Bruder im Wohnungsgrundbuch eintragen lassen, ist zunächst nur er der Eigentümer. Grundsätzlich hätte er dann aber die Möglichkeit die Wohnung an seine Noch-Ehegattin weiter zu verschenken oder Ihr einen Miteigentumsanteil einzuräumen. Sie können eine Schenkung aber unter Auflagen vereinbaren, und zwar dahingehend, dass Ihr Bruder die Wohnung nicht an Dritte weiterverschenken darf.Dies sollten Sie aber notarielle beurkunden lassen und sich hierfür auch von einem Notar beraten lassen.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER