Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.567
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schenkung der Eltern für Wohnungskauf während der Ehe. Zugewinnausgleich Scheidung


04.06.2014 22:35 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Zusammenfassung: Zugwinnausgleich bei Schenkung der Eltern


Sehr geehrte(r) Anwalt/in,

kurz die Rahmenparameter. Ich bin mit meiner Frau seit ca. 5 Jahren verheiratet. Wir haben beide weder vor der Heirat noch jetzt vermögen. Wir leben in einer Ehe ohne Verträge.

Jetzt möchte ich eine Wohnung für ca. 220tst Eur kaufen. Dazu möchten mir meine Eltern 100tsd euro persönlich schenken. Im Grundbuch werde nur ich stehen. Die Raten des Kredites werde ausschließlich ich zahlen.

Wenn wir uns jetzt morgen scheiden lassen würden. Was würde dann mir finanziell passieren können (Zugewinnausgleich)?

Verstehe ich das richtig, einfach gesagt, daß meine Frau nur Anspruch auf die hälfte des Betrages den das Haus mehr Wert seit Kauf erhalten hat. Da die Schenkung/Wohnung zu meinem Anfangsvermögen gerechnet wird und lediglich die Wert Steigerung halbiert wird. Also in diesem Beispiel praktisch nichts da das Haus in einem Tag meistens keine wirkliche Wertsteigerung erlebt...

Vielen Dank und viele Grüße
Hans Müller

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

§ 1374 II BGB bestimmt in der Tat, dass eine Schenkung der Eltern nach der Heirat dem Anfangsvermögen zugerechnet wird. Es handelt sich um sog. privilegiertes Vermögen, dass nicht in den Zugewinnausgleich im Falle einer Scheidung einbezogen, sondern dem beschenkten Familienmitglied erhalten bleiben soll.

Für jeden Ehegatten wird beim Zugewinnausgleich exakt das Anfangsvermögen und das Endvermögen zu den maßgeblichen Stichtagen ( Tag der Heirat / Tag der Zustellung des Scheidungsantrages ) bestimmt. Die Schenkung wird Ihrem Anfangsvermögen zugerechnet.

Bei Ihnen steht im Endvermögen also der Gesamtwert der Wohnung ( Wert abzzüglich Kreditverbindlichkeiten ). Das Anfangsvermögen ( 100.000 ) mindert das Endvermögen, so dass Ihr Zugewinn der überschiessende Wert der Wohnung wäre. Entspricht dieser Wert dem Immobilienkredit, haben Sie also tatsächlich keinen Zugewinn erzielt.

Ihre Annahme ist also nach diesen Maßgaben zutreffend.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 05.06.2014 | 00:02

ok vielen Dank für Ihre Antwort. Einen Satz habe ich nicht richtig verstanden.

<Entspricht dieser Wert dem Immobilienkredit, haben Sie also tatsächlich keinen Zugewinn erzielt.>

Bedeutet das wenn ich jetzt z.B. die Hälfte des Kredites abgezahlt habe (z.B.nach 5 Jahren). Also von den verbleibenden 100 tsd die 50tsd habe ich einen Zugewinn von 50tsd und ihr stünde dann 25 tsd eur Wohnungswert zu?

Viele Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.06.2014 | 09:01

Das ist korrekt, dann haben Sie auch einen Vermögenszuwachs ( Zugewinn ) in der Ehe erzielt. Dieser soll dann im Zugewinnausgleich kompensiert werden.

Wünschen Sie dies nicht, so müssten Sie mit Ihrer Ehefrau Gütertrennung vereinbaren.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER