Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schenkung an Ex, fällt die in den Zugewinn?

03.03.2008 14:40 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Hallo,

Im Zusammenhang mit meiner Trennung habe ich folgende Frage:

Meinem Mann wurden nach unserer Eheschließung von seinen Eltern einige Bausparverträge überschrieben und Bargeld geschenkt. Diese Bausparverträge wurden zur Finanzierung einer Eigentumswohnung eingesetzt. Die Wohnung wurde von meinem Mann und mir zu gleichen Teilen gekauft und wir leben in einer Zugewinngemeinschaft. Meine Schwiegereltern verlangen nun das Geld, das in den Bausparverträgen zum Zeitpunkt der Überschreibung angespart war, zurück. Haben meine Schwiegereltern einen rechlichen Anspruch, oder fällt das Geld in den Zugewinn, da wir zum Zeitpunkt der Überschreibung bereits verheiratet waren und die Wohnung zu jeweils 50% gekauft wurde?

Über Rückmeldung würde ich mich freuen.
Mit freundlichem Gruß
eine Ratsuchende

Sehr geehrte Ratsuchende,


da die Schenkung hier allein an den Ehemann geflossen ist, werden die Schwiegereltern Ihnen gegenüber keinen Rückforderungsanspruch geltend machen können.

Die zwischen den Ehepartner durchzuführende Auseinandersetzung schränkt sich allein auf das Zugewinnausgleichsverfahren.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 03.03.2008 | 15:01

Meine Frage, ob das Geld in den Zugewinn fällt ist für mich leider noch nicht klar beantwortet!
Ist es so, dass Mein Mann die Schenkung seiner Eltern bei unserem Zugewinnausgleich herausrechnen kann.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.03.2008 | 15:07

Sehr geehrte Ratsuchende,

das Geld fällt in den Zugewinn, was ich mit der Erstantwort auch ausdrücken wollte - ein Anspruch der Schwiegereltern besteht nicht.

Im Zugewinnausgleichsverfahren kann das Geld auch nicht "einfach herausgerechnet" werden, sondern wird bei der Berechnung des Zugewinns (der Differenz zwischen Anfangs- und Endvermögen) berücksichtigt.

Hier sollten Sie sich also nicht etwa auf einen "Vorababzug", wie ihn die Gegenseite offenbar wünscht, verweisen lassen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69322 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr kompetenter Fachanwalt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
100 Punkte! Meine Frage wurde sehr schnell, verständlich, ausführlich und freundlich beantwortet! Das noch dazu zu einer sehr späten Uhrzeit und die Antwort auf meine Rückfrage erhielt ich 15 Min. später. Wirklich top und zu ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage ist vollständig beantwortet worden. ...
FRAGESTELLER