Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schenkung - Schenkungssteuer und 10jahres Frist

12.10.2013 16:38 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Zusammenfassung: Übertragung von Immobilien an Kinder Zu Lebzeiten und im Rahmen einer Erbschaft unter steuergünstigen Gesichtspunkten, insbesondere zur Vermeidung von Erb- und Schenkungssteuern

9Im Zusammenhang mit Überlegungen zur Vererbung von Vermögens(teilen) innerhalb der Familie hätte ich folgende Fragen:
1) Ist nach Schenkung einews Anteils an einer Immobilie an ein Kiind unmittelbar eine Schenkungssteuer fällig oder erst im Zusammenhang mit dem späteren Erbe (nach meinem Tod)?
2) Wird bei der Ermittlung der Gesamt zuwendung an das Kind (Schenkung +Erbteil gem.Nachlass durch das Finanzamt der Betrag der Schenkung nur mit einem Bruchteil seines Wertes angesetzt, wenn ich innerhalb von 10 Jahren nach der Schenkung sterbe, z.B.
9/10 bei Tod im 1.Jahr nach d.Schenkung, 5/10 bei Tod nach 5 Jahren , 9/10 bei Tod im 10. Jahr?
3) Meine Frau soll voraussichtl. Alleinerbin werden, wobei jedes der 2 Kinder ,die 2010 je eine Zuwendung erhielten, auf den Pflichtteil gesetzt würden, mit Anrechnung der Zuwendung auf ihren Pflichtteil,falls dieser niedriger ist.

Für eine kritische Beurteilung danke ich im voraus.
Freundliche Grüße,

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:
1. Wenn Sie Alleineigentümer sind, und einen Anteil zb 50 % an einer Immobilie wird mit Schenkung durch notariellen Vertrag per Schenkungssteuer fällig. Jedes Kind hat allerdings einen Freibetrag von 400.000,-- € bei einer Schenkung. Kurz gesagt, wenn der Anteil weniger als 400.000,-- € wert ist, wird keine Schenkungssteuer fällig. Hier gibt es aber viele Varianten Steuern zu sparen oder ganz zu vermeiden; z.B. wenn Ihre Frau Miteigentümerin der Immobilie zu je ein halb ist, dann kann das Kind den Freibetrag dann zweimal gegenüber
jedem Elternteil gesondert geltend machen.

2. Der Freibetrag iHv. 400.000 bei Übertragungen an Kinder kann alle 10 Jahre in Anspruch genommen werden; es ist gleichgültig ob die Übertragung durch Schenkung oder durch Erbschaft erfolgt. Die Voraussetzungen für die Nutzung der 10-Jahresfrist sind wie folgt: Innerhalb eines Zehnjahreszeitraums, sind alle durch Schenkung oder Erbe im Verhältnis zur gleichen Person erfolgten Zuwendungen zusammenzurechnen. Eine Zusammenrechnung erfolgt also nur insoweit, wenn der zeitliche Abstand zwischen dem ersten und dem letzten Erwerb nicht mehr als zehn Jahre beträgt. Die von Ihnen dargestellte Bruchteilwertberechnung greift nicht; hier werden die geschenkte und geerbten Vermögensgüter "voll" zusammengerechnet, wenn der Erwerb durch Erbschaft und Schenkung innerhalb von 10 Jahren stattfindet.


Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Hermes, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER