Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schenkung Haus, Eintragung Nießbrauch, Grunderwerbssteuer

28.04.2014 09:35 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Wehle


Ich bin hälftiger Eigentümer eines Hauses. Nun möchte ich meine Hälfte meinem Sohn übertragen (schenken) und mir gleichzeitig einen Nießbrauch im Grundbuch eintragen lassen.
Wird bei diesem Vorgang Grunderwerbssteuer fällig?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte:

Einen Steuerbefreiungstatbestand kann ich für Ihren geschilderte Fall in den §§ 13 ff ErbStG nicht erkennen.
Dies ist aber angesichts der doch recht hohen Freibeträge (§ 16 Abs. 1 Nr. 2 ErbStG) ggf. unschädlich, da zudem noch der von Ihnen genannte Nießbrauch gegen zu rechnen ist.
Dieser stellt sich insoweit als Wertminderung dar, soweit er sich lediglich auf Ihren bisherigen Anteil am Gesamthandsvermögen darstellt. Soweit der gewünschte Nießbrauch sich auch auf den Vermögensanteil Ihres Sohnes bezieht, der Ihnen unentgeltlich zugestanden wird, könnte dieser als Gegenleistung angesetzt werden.
Bei Übertragung von Vermögen auf Kinder beträgt der Freibetrag in Bezug auf die Schenkungssteuer 400.000 Euro. Soweit der Anteil des auf Sie fallenden Vermögens diesen Betrag überschreitet ist noch das Interesse/Wert des Nießbrauchs gegenzurechnen.

Bedenken Sie bitte, dass jede Ergänzung des Sachverhalts zu einer veränderten rechtlichen Beurteilung führen kann.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Andreas Wehle

Wilhelmstr. 90
52070 Aachen

tel.: +49 (0)241 538 099 48
fax: +49 (0)241 538 099 489
email: info@rechtsanwalt-andreaswehle.de
web: www.rechtsanwalt-andreaswehle.de


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68333 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Erst anfängliche Schwierigkeiten, am Ende jedoch sehr klar und stets sehr freundlich erklärt. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War verständlich und ausführlich, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das nächste Mal bevorzuge ich eher eine persönliche Beratung. Das liegt wohl eher an der Plattform, als an der beratenden Person. Aus diesem Grund hat sich für mich jetzt keine Handlungsoption ergeben, bzw. etwas, was ich tun ... ...
FRAGESTELLER