Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.682
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Scheidungstermin ohne Anwaltsanreise

| 22.10.2018 19:42 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Hallo,
ich strebe gerade eine Scheidung an und habe dazu eine Frage.
Fakten:
*eigener Wohnwort ist Bonn
* Nochehefrau wohnt bei Würzburg
* Notariell beglaubigter Verzicht des Versorgungsausgleiches liegt vor.
Es handelt sich somit um eine einvernehmliche Scheidung.
Als Antragsteller würde ich eine/n Scheidungsanwalt/in aus dem Raum Bonn wählen, der Gerichtsort würde Würzburg sein, als zuständiges Amtsgericht der Antragsgegnerin.
Nun die Frage: Muss denn der Anwalt bzw. die Anwältin zum Scheidungstermin zwingend erscheinen, bei einer einvernehmlichen Scheidung? Wenn ja, warum.
Der Scheidungsantrag liegt dem Gericht doch bereits vor.
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Willi
22.10.2018 | 20:09

Antwort

von


(386)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Bei einem Scheidungstermin muss immer ein Amwalt anwesend sein, also entweder Ihr Anwalt oder der Anwalt Ihrer Ehefrau.

Der Grund ist, dass nur ein Anwalt einen Scheidungsantrags stellen kann. Der Antrag wird im Schriftsatz (üblicherweise der Antragsschrift) nur angekündigt, aber erst in der mündlichen Verhandlung tatsächlich gestellt.

Der Anwaltszwang ergibt sich aus § 114 FamFG .

Sie können also einen Anwalt am Gerichtsort beauftragen oder einen Anwalt an Ihrem Wohnort. In diesem Fall ist zu klären, ob der Anwalt selber zum Gerichtstermin fährt oder in Untervollmacht einen ortsansässigen Kollegen beauftragt. Beides ist mit Mehrkosten verbunden, so dass die Beauftragung eines Anwalts „vor Ort" die kostengünstigste Variante darstellt.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Bewertung des Fragestellers 22.10.2018 | 21:58

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr geehrte Frau Holzapfel,
ich danke Ihnen für Ihre klare und verständliche Beantwortung.
Ich konnte es einfach nicht glauben, dass bei einer einvernehmlichen Scheidung ein Anwalt/in zum Gerichtstermin erforderlich ist. Bei meiner Lebenspartnerin war es eben nicht so. Es war kein Anwalt bei den gerichtsterminen anwesend. Bonn Antragssteller, Berlin Antragsgegner, ein beauftragter Bonner Anwalt stellte den Antrag beim Amtsgericht Berlin. Anhörungstermine in Bonn und Berlin folgten je ohne Anwesenheit des Anwaltes, die Scheidungsurkunde wurde vom Amtsgericht Berlin zugestellt.
Ich danke für Ihre Antwort, verstehe jedoch die Welt nicht.
Mit freundlichen Grüßen
"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Anja Holzapfel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 22.10.2018
5/5,0

Sehr geehrte Frau Holzapfel,
ich danke Ihnen für Ihre klare und verständliche Beantwortung.
Ich konnte es einfach nicht glauben, dass bei einer einvernehmlichen Scheidung ein Anwalt/in zum Gerichtstermin erforderlich ist. Bei meiner Lebenspartnerin war es eben nicht so. Es war kein Anwalt bei den gerichtsterminen anwesend. Bonn Antragssteller, Berlin Antragsgegner, ein beauftragter Bonner Anwalt stellte den Antrag beim Amtsgericht Berlin. Anhörungstermine in Bonn und Berlin folgten je ohne Anwesenheit des Anwaltes, die Scheidungsurkunde wurde vom Amtsgericht Berlin zugestellt.
Ich danke für Ihre Antwort, verstehe jedoch die Welt nicht.
Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(386)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht