Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Scheidungsrecht New York


18.08.2007 16:06 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Sehr geehrter Rechtsanwalt,

mein Freund ist im US-Militär, er ist seit sieben Jahren verheiratet. Die Ehe wurde in New York geschlossen. Sie haben eine sieben jährige Tochter zusammen. Er möchte sich scheiden lassen. Meine Frage is wie lange dauert die Scheidung wenn Sie nicht damit einverstanden ist? Wie lange dauert es wenn Sie zustimmt? Muss er für die Unterzeichnung der Scheidungspapiere nach New York oder kann das auch hier passieren? Wieviel Anspruch hat Sie? Wie lange muss er für seine Frau aufkommen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,


ein entsprechender Scheidungsantrag bei dem zuständigen Gericht am Heimatortes Ihres Mannes zu stellen. Dabei besteht die Möglichkeit, sich vor Ort von einem Gerichtsangestellten beraten zu lassen, wobei dieses kostenpflichtig ist und rund 300,00 US$ kostet (Anhaltswert).


Der Scheidungsantrag ist dabei aber auch zu begründen, wobei

a) eine Verfehlung des Partners
oder
b) unüberbrückbare Gründe, die ein weiteres Zusammenleben unzumutbar machen

vorgetragen werden müssen. Sind Beide einverstanden, gibt es dabei keine Probleme, das Verfahren dauert ca. 3 - 4 Monate

Ist dieses nicht der Fall, kann das Verfahren länger als ein Jahr dauern.

Ohne vorherige Einigung ist dann die Einschaltung eines amerikanischen Kollegen sehr sinnvoll.


Ein Trennungsjahr, wie es das deutsche Recht kennt, ist NICHT Voraussetzung für eine Scheidung ist. Beim ersten Termin liegt es dann im Ermessen des Gerichtes, ob die Parteien angehört werden müssen, so dass auch die Unterzeichung UND Beglaubigung der Papiere und Scheidungsfolgevereinbarung durchaus hier erfolgen könnte. Der Richter wird dann das Scheidungsurteil aussprechen; dabei müssen die Partner dann nicht anwesend sein.


Allerdings besteht mittlerweile auch in N.Y. die Möglichkeit, eine sogenannte online-Scheidung vornehmen zu lassen, sofern die Partner sich über alle Punkte einig sind. Diese "Art" kann dann den gesamten Gang vor den Richter ersparen, so dass - für den Fall, dass die Einigung herbeigeführt werden kann - dieses dann eine erhebliche Zeit- und Kostenersparnis darstellen kann.



Bezüglich der Ansprüche kommt es dann allein auf die Vereinbarung an; hier ansonsten auch nur einigenmaßen verlässliche Angaben zu machen, ist ohne jeglichen konkreten Anhaltspunkt im Rahmen der Erstberatung nicht möglich. Kommt es dabei nicht zu einer Einigung, entfällt dann aber die oben dargestellte online-Scheidung.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 21.08.2007 | 06:10

Vielen Dank für Ihre Antwort! ich hätte nur noch zwei letzte Fragen. 1. Muss man einen Grund angeben bei der Scheidung? oder reicht es wenn beide Zustimmen? Was wäre so ein Grund?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.08.2007 | 09:11

Sehr geehrte Ratsuchende,

ja, ein Grund ist anzugehen, qaich wenn Beide zustimmen. Nur, dann wird dieser Grund vom Gericht nicht weiter hinterfragt.

Der Grund mus so geartet sein, dass ein weiteres Zusammenleben nicht mehr zumutbar ist. Eine genaue Aufzählung ist so nicht möglich, da dazu alle Informationen fehlen, sie gehen aber über

- unüberwindbare Hindernisse
- Fremdgehen
- schweres Fehlverhalten

bis zur

-Gewalt.

Hier Ihnen nun einen Grund zu benennen, ist also nicht möglich; dazu bedarf es dann einer individuelen Beratung.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER