Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Scheidung - zweiter Anwalt notwendig?


10.12.2009 11:28 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

habe derzeit einen Disput mit dem Rechtsanwalt meiner Frau!
- Scheidung in beiderseitigen Einvernehmen (keine Streitigkeiten)
- Versorgungungsausgleich (zwei Kinder 18 u. 22) ebenfalls geklärt und beide Ehepartner einig.
Also eigentlich schon vorher alles geregelt (sogar schriftlich/vertraglich mit besagtem Rechtsanwalt)

Wir möchten Kosten sparen!
Rechtsanwalt behauptet, dass beim Scheidungstermin gemäß § 127 a BGB ein zweiter Anwalt (der mich vertritt) notwendig ist.
Gemäß Recherchen von mir genügt jedoch ein Anwalt.. habe nur nicht den notwendigen § gefunden wo dies verankert ist.

Können Sie mir hier weiterhelfen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

aufgrund des von Ihnen vorgelegen Sachverhaltes nehme ich zur Frage Stellung wie folgt:

Sie benötigen für eine einverständliche Scheidung keinen eigenen Anwalt soweit die Scheidung einverständlich erfolgt. Dies gilt auch für den Schlusstermin (mündliche Verhandlung)

Allerdings können Sie im Scheidungsverfahren vor Gericht ohne Anwalt keine eigenen Anträge stellen oder Vereinbarungen (wie in Ihrem Sachverhalt angedeutet) schliessen. Dies kann zum Besipiel einen Unterhaltsverzicht, die Regelung des Zugewinn oder VA betreffen.

Wenn Sie allerdings nur geschieden werden möchten und der VA durch das Gericht von Amts wegen durchgeführt wird, so reicht es aus, wenn eine der beiden Parteien anwaltlich vertreten ist.

Beachten Sie bitte, dass dies nur eine erste Einschätzung aufgrund Ihres Sachverhaltes darstellt.

Wir hoffen Ihnen geholfen zu haben und stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Fachanwalt für Familienrecht
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER