Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Scheidung von ungarischen Frau - wo?

| 11.07.2013 16:55 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


19:48

Hallo ,
ich möchte mich von meiner Frau scheiden lassen . Meine Frau ist Ungarin und wir haben vor etwas mehr als einem Jahr in Ungarn geheiratet . Sie ist dort noch mit ihrer Adresse gemeldet und hier bei mir in Deutschland auch ( Meldebescheinigung ) . Meine Frau ist damit einverstanden das wir uns scheiden lassen . Ansprüche stellt keiner an den anderen . Wie und Wo kann ich am schnellsten und besten die Scheidung in die Wege leiten . Meine Frau sagt das wir uns in Ungarn scheiden lassen müssen . Stimmt das ?

LG
R.K.

11.07.2013 | 17:38

Antwort

von


(2324)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


eine Ehescheidung ist hier in Deutschland nach dem deutschen Scheidungsrecht möglich.

Sie haben beide ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland; daran ändert die Meldeadresse in Ungarn nichts.

Nach der Rom-III-Verordnung, die auch von Ungarn ratifiziert wurde, ist nach Art.8 auch deutsches Recht anwendbar.

Es kommt dabei nicht darauf an, dass Sie nicht in Deutschland geheiratet haben. Entscheidend ist der gewöhnliche Aufenthalt und der ist in Deutschland.

Etwas anderes würde nur dann gelten, wenn Sie und Ihre Frau ausdrücklich eine Rechtswahl getroffen haben. Das ist eine ausdrückliche Vereinbarung darüber, welches Recht angewendet werden soll. Nach Ihrer Schlderung ist das nicht der Fall.

Um nach dem deutschen Recht geschieden zu werden, ist aber das einjährige Trennungsjahr Voraussetzung. Das wäre besonders zu prüfen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
http://ra-bohle.blog.de/


Rückfrage vom Fragesteller 11.07.2013 | 18:12

Wir haben in Ungarn nach Ungarischen Recht geheiratet , Meine Frage war Wie und Wo ich die Scheidung am BESTEN und SCHNELLSTEN in die Wege leiten kann .

MfG
R.K.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 11.07.2013 | 19:48

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


der Bewertungstext ist wenig verständlich; zudem sollte man vielleicht erst einmal die Antwort auf die Nachfrage abwarten und dann bewerten.


Fangen wir also gerne nochmals an:

"Meine Frau sagt das wir uns in Ungarn scheiden lassen müssen. Stimmt das ?"

SO, und nicht anders steht es in der Erstfrage.


Selbst wenn man:

"Wie und Wo kann ich am schnellsten und besten die Scheidung in die Wege leiten"

hinzunimmt, wurde die fachlich zutreffende Antwort mitgeteilt. Aber gerne noch einmal:

SIE HABEN GAR KEIN WAHLRECHT: DIE SCHEIDUNG IST IN DEUTSCHLAND DURCHZUFÜHREN.

Ob Sie in Ungarn nach ungarischem Recht geheiratet haben, spielt keine Rolle, da es eben an der ZUSÄTZLICH NOTWENDIGEN ausdrücklichen Rechtswahl fehlt.

Die Frage nach BESTEN und SCHNELLSTEN stellt sich also gar nicht, da es nach Ihrer Schilderung eben überhaupt keine Wahlmöglichkeit gibt.

Das Scheidungsverfahren ist und kann nur in Deutschland beim örtlich zuständigen Familiengericht durchgeführt werden.





Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
http://ra-bohle.blog.de/

Bewertung des Fragestellers 11.07.2013 | 20:52

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Die Antwort ist nicht Klärend für meine Frage. Die Frage war, Wie Wo Ich mich am besten und schnellsten scheiden lassen kann ...

MfG
R.K. Die 1. Frage war nach dem WIE WO und am besten und schnellsten die 2. frage war ob es stimmt . Aber egal , nach meiner Nachfrage wurde meine Frage sehr gut beantwortet . Danke . R.K.

"
Stellungnahme vom Anwalt:

Vielen Dank für die Bewertung, auch wenn wir zwischenzeitlich offenbar aneinander vorbeigeschrieben haben. .... MfG RA Thomas Bohle

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 11.07.2013
5/5,0

Die Antwort ist nicht Klärend für meine Frage. Die Frage war, Wie Wo Ich mich am besten und schnellsten scheiden lassen kann ...

MfG
R.K. Die 1. Frage war nach dem WIE WO und am besten und schnellsten die 2. frage war ob es stimmt . Aber egal , nach meiner Nachfrage wurde meine Frage sehr gut beantwortet . Danke . R.K.


ANTWORT VON

(2324)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht