Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Scheidung von einem Amerikaner


14.11.2007 18:58 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Mein Mann ist Amerikaner. Wir haben am 19. März 2006 in den Staaten (Missouri) geheiratet. Kurz darauf bin ich ausgereist. Dann kam mein Mann am 29. Mai 2006 nach Deutschland um für immer hier zu bleiben. Er hat eine unbefristete Aufenthalterlaubnis und arbeitet bei einer deutschen Firma.
Wir haben keine Kinder.
Wie ist es nun im Fall einer Scheidung, könnte mein Mann hierbleiben oder müsste er ausreisen? Außerdem, müßte ich ihm Unterhalt zahlen falls er seinen Job verliert bzw. bedeutend weniger verdient als ich (ich bin selbständig)?
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.
14.11.2007 | 19:55

Antwort

von


67 Bewertungen
Alt-Moabit 62-63
10555 Berlin
Tel: 030 / 397 492 57
Web: www.rechtsanwalt-ausländerrecht.de
E-Mail:
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Eine Aufenthaltserlaubnis kann nur befristet erteilt werden. Eine "unbefristete Aufenthaltserlaubnis" ist eine Niederlassungserlaubnis. Ich gehe im folgenden deshalb davon aus, dass Ihr Mann eine Niederlassungserlaubnis besitzt. Aufgrund Ihrer Sachverhaltsangaben kann diese ihm eigentlich nur nach § 19 AufenthG erteilt worden sein. Nach dieser Vorschrift kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Niederlassungserlaubnis für Hochqualifizierte Ausländer erteilt werden.

Sollte Ihr Mann eine solche Niederlassungserlaubnis haben, so kann er nach einer Scheidung nicht ausgewiesen werden, solange er im Besitz der gültigen Niederlassungserlaubnis ist.


Zur Frage der Unterhaltspflicht: Sollte es zu einer Scheidung kommen, so wären Sie Ihrem Mann gegenüber in dem von Ihnen genannten Fall grds. unterhaltspflichtig. Die Nationalität Ihres Ehemannes spielt dann keine Rolle.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bei Bedarf können Sie gerne die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Björn Cziersky-Reis
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

67 Bewertungen

Alt-Moabit 62-63
10555 Berlin
Tel: 030 / 397 492 57
Web: www.rechtsanwalt-ausländerrecht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER