Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Scheidung nach 5 Monaten Ehe


30.11.2005 14:34 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe vor 5 Monaten geheiratet und möchte mich jetzt scheiden lassen, weil es eine absolute Fehlentscheidung war.
Mit meinem Mann habe ich nur Streit, er ist jähzornig und lässt seine Gewalt an Gegenständen aus.
Mir wurde von einer Bekannten gesagt, dass es innerhalb des ersten Ehejahres möglich ist, eine Ehe einfacher zu scheiden,
als nach mehreren Jahren.

Was habe ich für Möglichkeiten? Gibt es diese "einfache" Scheidung wirklich?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

eine "vereinfachte Scheidung" gibt es nicht.

Ihre Bekannte meint ggfs. die Aufhebung der Ehe nach §§ 1313 BGB (Vorschriften sind über unsere homepage nachzulesen), die innerhalb einer Jahresfrist geltend gemacht werden muss. Nach § 1414 II3 BGB könnte allenfalls ein Aufhebungsgrund darin zu sehen sein, dass Sie über die Wesensart Ihres Mannes arglistig getäuscht worden sind. Dazu müssten Sie aber nachweisen, dass das "Verhalten" Ihres Mannes vor der Ehe krankheitsbedingt vorgelegen hat, er es gewußt hat und Ihnen dann verschwiegen hat.

Einen solchen Beweis zu führen, dürfte sehr schwierig sein, so dass ich nach dieser dünnen Schilderung wenig Aussichten auf Erfolg für ein solches Verfahren sehe. Hier sollten Sie dann einen Kollegen vor Ort aufsuchen, damit ggfs. noch genauere Anhaltspunkte erörtert werden können, ohne dass ich Ihnen dadurch größere Hoffnung machen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 05.12.2005 | 18:15

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Auskunft. Muss man nach fünf Monaten Ehe trotzdem erst ein Trennungsjahr haben?

Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.12.2005 | 18:21

Zunächst muss ich mich für einen Tippfehler entschuldigen; es ist der § 1314 II3 BGB.

Leider müssen Sie das Trennungsjahr abwarten, sofern nicht Gründe für eine Härtescheidung vorliegen, die aber bei Ihnen nach der Schilderung nicht gegeben sind.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER