Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Scheidung in den USA

| 20.01.2020 03:06 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Hallo! Ich habe folgendes Anliegen. Mein Mann und ich leben seit nun fast 9 Jahren in den USA. Seit einiger Zeit sind wir getrennt und wir leben in getrennten Haushaelten. Wir moechten nun gerne die Scheidung einreichen. Wir haben in Deutschland in 2010 geheiratet und er ist der Ansicht, das daher eine Scheidung nur in Deutschland moeglich ist. Er hat sich auch schon mit einem Anwalt in Deutschland in Verbindung gesetzt und moechte die Scheidung vorzugsweise auch nur ueber einen gemeinsamen einen Anwalt einreichen. Ich bin mit dieser Entscheidung unsicher und moechte gerne wissen, ob es nicht andere Optionen gibt. Dafuer gibt es folgende Gruende: 1. Ich lebe in einer Zeitdifferenz von 9 Stunden. Es ist daher schwer, den entsprechenden Anwalt persoenlich zu kontaktieren bzw zu sprechen. Email-Kontakt ist natuerlich moeglich, aber eine persoenliche Beratung waere mir wichtig. 2. Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, wir muessten fuer die Scheidung persoenlich in Deutschland erscheinen. Dies ist sehr schwierig fuer mich, da ich hier in den USA nur begrenzte Urlaubszeit habe, die ich vorzugsweise auch fuer meine Erholung nutzen moechte. 3. Nach der Trennung habe ich natuerlich nicht mehr das Vertrauen zu meinem Noch- Ehemann, so wie es vorher vorhanden war. Er ist selbststaendig, ich arbeite fuer eine Firma. Ich habe Bedenken, dass er nicht wahrheitsgemaesse Angaben macht und ich ihm im Endeffekt Unterhalt zahlen muss. Aufgrund der 'Laenderbarriere' sind meiner Ansicht nach Nachweise schwerer zu ueberpruefen. 4. Ist es nicht moeglich und auch vorteilhafter, die Scheidung in Amerika ueber amerikanische Anwaelte zu vollziehen? 5. Waere es fuer mich in meiner Situation vorteilhafter, trotz der hoeheren Kosten, einen eigenen Anwalt zu haben? 6. Wir haben keinen Ehevertrag. Ist ein nachtraeglicher Ehevertrag rechtlich moeglich? Ich danke Ihnen vielmals fuer eine Antwort im Vorraus. Mit besten Gruessen!

20.01.2020 | 08:23

Antwort

von


(2309)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,


lebt zwie bei Ihnen deutsches Ehepaar in den USA, so kann es sich auch dort scheiden lassen, da es dort seinen gewöhnlichen Aufenthalt. Die Eheleute haben aber auch die Möglichkeit, die Scheidung in Deutschland einzureichen, da Beide deutsche Staatsbürger sind; wo geheiratet worden ist, ist dabei egal.

Insoweit kommt es also darauf an, wo die Scheidung zuerst eingereicht wird.


Nach deutschem Recht gibt es keinen gemeinsamen Anwalt. Das ist ein sehr weit verbreiteter Irrtum. Ein Anwalt darf nur eine Partei und dessen Intersse vertreten; alles andere wäre ein strafwürdiger Parteiverrat.

Der/Die Antragsteller/in muss bei Einreichtung des Scheidungsantrages anwaltlich vertreten sein; die Gegenseite nicht.


Da es möglich ist, die Scheidung in den USA über amerikanische Anwälte durchzuführen, sollten Sie diese Chance auch nutzen, da gerade bei Selbständigkeit einer Partei dann ganz andere Summen im Raum stehen könnten, als bei einer Scheidung in Deutschland.

Was vorteilhafter ist, lässt sich ohne die Kenntnis der Gesamtumstände und der Vermögenswerte nicht beantworten; vermutlich aber die Scheidung in den USA.


Ein nachträglicher Ehevertrag oder ein Scheidungsfolgevertrag ist immer möglich.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Bewertung des Fragestellers 23.01.2020 | 00:46

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank fuer Ihre schnelle Antwort! Sehr hilfreich! Mit besten Gruessen!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 23.01.2020
5/5,0

Vielen Dank fuer Ihre schnelle Antwort! Sehr hilfreich! Mit besten Gruessen!


ANTWORT VON

(2309)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht