Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Scheidung auf Persisch - Klage auf Brautgeld in Persien

| 14. Januar 2020 19:45 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Brautgeld

Wir suchen einen Anwalt, der sich mit Ehescheidung nach Iranischem Recht auskennt. Die Ehefrau ist in Deutschland von Ihrem Mann über Jahre schwer misshandelt worden. Dafür ist der Mann rechtskräftig verurteilt worden.
Sie hat bei der Eheschließung für den Fall der Scheidung ein Brautgeld in Höhe von ca. 150 000€ vertraglich vereinbart. Der Ehmann - persische und deutsche Staatsangehörigkeit - lebt in Deutschland und ist mittellos, im Iran ist er Mitglied einer wohlhabenden Familie.
Besteht eine Aussicht, ihn im Iran erfolgreich auf Zahlung des Brautgeldes zu verklagen?
Wäre eine unkomplizierte Scheidung nach Deutschem Recht von Nachteil?
Sollte bei der Scheidung in Deutschland schon ein Titel auf die Zahlung des Brautgeldes angestrebt werden?



14. Januar 2020 | 23:56

Antwort

von


(851)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich sollte die Auseinandersetzung bereits kurz nach der Scheidung erfolgen. Nach herrschender Rechtsprechung kann das Brautgeld auch hier eingeklagt werden (so auch OLG Zweibrücken). Die Zahlung ist spätestens mit Scheidung fällig und kann dann eingefordert werden.

Die Vollstreckung muss dann ein Kollege im Iran vornehmen.

Da wir in Delmenhorst ansässig sind, kann ich Sie gerne durch die Scheidung begleiten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Verkehrsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 15. Januar 2020 | 08:01

Wie sind die Aussichten auf Vollstreckung der Forderung im Iran? Gibt es da Abkommen zwischen Deutschland und Iran? Werden deutsche Urteile im Iran anerkannt?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 15. Januar 2020 | 14:37

Ja, der Titel ist vollstreckbar (Paragraph 1-168 des Gesetzes zur Anwendung und Vollstreckung ausländischer Titel) - Es muss sich um ein Urteil handeln - was ja oben bereits erwähnt wurde. Die Durchsetzung ist jedoch stets Individuum überprüfen hinsichtlich der Durchsetzung und des Erfolgs in der konkreten gegnerischen Partei.

Bewertung des Fragestellers 17. Januar 2020 | 11:36

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Ich hatte nach einem Anwalt gefragt, der sich mit Iranischem Scheidungsrecht und Brautgeld auskennt. Ich glaube nicht, dass diese Anwältin da besondere Kompetenz besitzt. Entsprechend war die Antwort auch eher allgemein gehalten und enthielt nicht viel neue Information. Aber sie hat sehr schnell und auch freundlich geantwortet.
So ist es eher dem Portal zuzurechnen, dass kein spezialisierter Anwalt vermittelt wurde, nicht der Anwältin selbst.

"
Stellungnahme vom Anwalt:

Schade, Sie kennen uns nicht und ganz ehrlich, Sie sind nicht die einzige persische Scheidung, die in Bremen und in Delmenhorst durchgeführt wird - daher habe ich als Fachanwältin für Familienrecht schon unzählige persische, indische, türkische, arabische, amerikanische, französische, englische usw. Scheidungen durchgeführt. Schade, es hätte wegen der Orts-nähe gepasst. Dann viel Erfolg bei der Suche.

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 17. Januar 2020
4/5,0

Ich hatte nach einem Anwalt gefragt, der sich mit Iranischem Scheidungsrecht und Brautgeld auskennt. Ich glaube nicht, dass diese Anwältin da besondere Kompetenz besitzt. Entsprechend war die Antwort auch eher allgemein gehalten und enthielt nicht viel neue Information. Aber sie hat sehr schnell und auch freundlich geantwortet.
So ist es eher dem Portal zuzurechnen, dass kein spezialisierter Anwalt vermittelt wurde, nicht der Anwältin selbst.


ANTWORT VON

(851)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht