Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.096
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Scheidung/ Unterhalt

13.11.2017 00:23 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Unterhalt

Guten Tag
Ich bin eine verheiratete Mutter von 3 Kindern (4,6,8 Jahre).
Ich möchte mich von meinen Ehemann trennen. Nun würde ich gerne wissen auf mich zukommt?? Wie hoch der Unterhalt der Kinder bzw. der Betreuungsunterhalt ist?? Wie lange Unterhalt gezahlt wird??
Ich bin nicht berufstätig. Wir haben Immobilie und eine Praxis und sind mit ca 450000€ verschuldet. Da Ich aus der Stadt komplett umziehen möchte verzichte auf diese Immobilie.

Gruß
FM
Eingrenzung vom Fragesteller
13.11.2017 | 01:09

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist zur kompletten Berechnung des Unterhaltes die Vorlage der letzten 12 Verdienstbescheinigungen beider Parteien - bei Selbständigen die BWAs, Bilanzen oder Überschussrechnungen nebst Steuererklärungen und Steuerbescheiden letzten 3 Jahre sowie sämtliche möglichen Abzugspositionen erforderlich. Zu letzteren zählen Berufsunfähigkeitsversicherung, Altersvorsorge, Kreditraten, Fahrtkosten nicht jedoch Handy, Miete etc..

Ihnen würde Trennungsunterhalt bis zur Rechtskraft der Scheidung zustehen.

Einen pauschalen Verzicht auf die Immobilie würde ich nicht machen, zumal Sie vermutlich auch die Kreditverträge mit unterzeichnet haben und somit auch hierfür haften.

Wenden Sie sich zwecks Berechnung unbedingt an einen Anwalt unter Vorlage aller Unterlagen, bedenken Sie, dass die Gegenseite hier in Verzug gesetzt werden muss, damit der Unterhalt noch für November gezahlt werden kann. Unterhalt kann nämlich nicht rückwirkend gefordert werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66475 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und verständliche Information, besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden passt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie gesagt - verständlich - ausführlich - freundlich - weiter so vielen Dank ...
FRAGESTELLER