Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadesersatzforderung an die versicherung des vermieters

01.07.2009 14:40 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


hallo,
ich hatte vor 3 wochen einen wasserschaden das belief sich darauf das über uns ein bouler geplatzt ist und das ganze wasser bei uns in die küche(total schaden) und bis in den keller gelaufen ist die trocken arbeiten laufen noch an und die komplete küche ist nicht nutzbar !jetzt meine freage kann ich und wie viel anspruch habe ich auf schadens ersatz für uns ,wir sind eine familie mit zwei kleinen kindern wo ich täglich aufwand habe !ohne küche nicht immer einfach da ich in bad abwaschen muß und essen nicht kochen kann muß also immer ander wärz kochen gehen oder essen gehen das auf dauer nicht gut !muß auch ständig die wasser behälter leeren das die maschienen weiter trocknen können und der lärm den wir ständig aus gesetzt werden von den maschienen!können sie mir helfen ???wie viel und ob ich überhaupt anspruch habe?????liebe grüße bettina

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich gehe davon aus, dass Sie in einer Mietswohnung leben - und dort der Boiler geplatzt ist.

Aufrund der durch den Boiler verursachten Wasserschäden ist Ihre Wohnung zu einem Teil nicht nutzbar ( Küche).



Sie könnten evtl. Schadensersatzforderungen an die Versicherung des Vermieters stellen, wenn Gegenstände, die sich in Ihrem Eigentum befinden, geschädigt wurden. Dazu müsste man wissen, welche Versicherung Ihr Vermieter abgeschlossen hat.


Sie können die Mietzahlungen kürzen- unter dem Hinweis, dass Ihre Wohnung unter den momentanen Bedingungen nicht voll einsatzfähig ist. Dabei kommt es darauf an, welche Ausmaße die durch den defekten Boiler Wasserschäden auf die Wohnung als Gesamtes haben.

Vorliegend muss daovn ausgegangen werde, dass eine Mietminderung von 50-75% , evtl. sogar 100% - je nach Ausmaß der Beschädigungen angemessen ist.

Zur weiteren Vorgehensweise:

Informieren Sie Ihren Mieter, dass Sie vorhaben, die Miete zu kürzen, da die Wohnung momentan nicht im vertragsgemäß vereinbartem Zustand ist und auch nicht vertragsgemäß genutzt werden kann.

Übergeben Sie Ihm zeitgleich eine Forderungsaufstellung über Schäden ( Gegenstände, die durch das Wasser beschädigt wurden), damit er diese an seine Versicherung weitergibt und Sie von dieser die Wasserschäden ersetzt bekommen.

Evtl. zeigt sich Ihr Vermieter kulant und erlässt Ihnen - je nach Beeinträchtigung durch die Lüfter und die andauernden Wasserschäden die komplette Miete. Sollte es jedoch zu einem Rechtsstreit kommen, so kann unter Umständen eine Räumungsklage die Folge sein, falls Sie die Miete unangemessen hoch kürzen.


Machen Sie bitte Fotos bzw, Videos vom Zustand der Wohnung, um zu beweisen, in welchem Zustand sich die Wohnung befindet.

Bei Rückfragen nutzen Sie bitte die kostenlose Rückfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Bauer
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70966 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war eindeutig, so dass nun Rechtsklarheit besteht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat sehr detailliert, freundlich und hilfreich geantwortet. Ich empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER