Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadensregulierung nur mit Rechnung?


20.06.2006 14:45 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz



Hallo,

wir haben einen Schaden an unserer Badewanne verursacht und dies unserer Haftpflichtvericherung gemeldet. Wie von dieser aufgefordert haben wir ein Sanitärunternehmen beauftragt einen Kostenvoranschlag zu machen. Dieser beläuft sich auf ca. 3000 Euro, da die Wanne ausgetauscht werden müsse, die Wanne ist ein Sondermaß und sehr klein, ein Wanne in Wanne System würde alles noch kleiner machen und wurde daher ausgeschlossen. Unsere Versicherung war damit nicht einverstanden und hat eine andere Firma beauftragt ein Gutachten mit Kostenvoranschlag zu machen. Die sind erst 4 Wochen später mal vorbeigekommen und haben sich mit dem Gutachten fast ganze 4 Monate Zeit gelassen. Dort wird ein Wanne in Wanne System vorgeschlagen und mit Netto 850 Euro veranschlagt. Jetzt hat unsere Versicherung unserem Vermieter geschrieben, er möchte bitte diese Firma beauftragen den Schaden zu beheben. Unser Vermieter, mit dem wir uns ganz gut verstehen ist ziehmlich sauer. Nicht nur das sich die Regulierung des Schadens (gemeldet 14.11.2005) bis jetzt hinzíeht, sondern dass die Wanne dadurch noch kleiner wird, sowohl in der Länge als auch in der Breite und dass er ausgerechnet diese Firma beauftragen muß versteht er nicht. Muß er die Firma wirklich beauftragen oder kann er den Schaden nicht über Gutachterbasis abrechnen und zu einem späteren Zeitpunkt selbst reparieren bzw. austauschen? Welcher Wert wird dann Angesetzt? Unser Vermieter ist selbstständiger Landwirt. Welcher Kostenvoranschlag ist richtig?

Für eine schnelle Hilfe im Vorraus Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende, sehr geehrter Ratsuchender,

Welcher Kostenvoranschlag richtig ist, kann von hier aus nicht beurteilt werden. Das würde voraussetzen, dass die hier tätigen Rechtsanwälte Sanitärfachleute wären.

Die Abrechnung in Schadensfällen geschieht grundsätzlich auf Gutachtenbasis, wenn ein solches Gutachten vorliegt. Im Rahmen der Schadensbehebung sind Sie dafür verantwortlich, dass der Zustand wiederhergestellt wird, der vor dem Schadensereignis bestand. Sie müssen einen wertgleichen Zustand herstellen. Es liegt nahe, dass dies nicht im Rahmen eines Wanne in Wanne Systems geschieht. Das bedeutet aber auch nicht, dass das andere Angebot über 3.000,- € zutrifft.

Bevor Sie ein Gutachten einholen, sollten Sie weitere Kostenvoranschläge einholen und diese der Versicherung vorlegen. Erklären Sie, dass ein Wanne in Wanne System den ursprünglich Zustand nicht wiederherstellt und den Schaden daher nicht adäquat behebt.

Bedenken Sie, dass ein Gutachten grundsätzlich mit hohen Kosten verbunden ist. Diese sind grundsätzlich von Ihnen zu tragen, es sei denn das Gutachten ist erforderlich, um Ihr Recht tatsächlich verfolgen zu können. Aber selbst dann dürfte sich die Erstattung als schwierig erweisen.

Ich hoffe, Ihre Frage zunächst zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichem Gruß!

RA Dipl.-Jur. Thomas Krajewski

Neuer Kamp 30 Eingang C
Etage 21

20357 Hamburg

Tel.: 040 / 43 209 - 227
Fax: 040 / 43 209 - 229

URL: www.haftungsrecht.com
mailto:krajewski@haftungsrecht.com

Nachfrage vom Fragesteller 21.06.2006 | 08:28

Die Frage ist ob der Vermieter welcher hier der Geschädigte ist Verpflichtet ist den Schaden von einem Fachmann beheben zu lassen oder ob er das Recht hat sich laut Gutachten abrechnen lassen kann, das heißt ob die Versicherung Ihm nicht einfach das Geld geben kann und repariert selbst?! Hat er das Recht von der Vericherung eine Auszahlung zu bekommen ohne eine Rechnung vorlegen zu müssen? Uns ist es egal wie er den Schaden behebt, Hauptsache er ist zufrieden. Da er Landwirt ist macht er alles immer selbst.

Danke für Ihre Hilfe

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.06.2006 | 13:07

Sehr geehrte Ratsuchende,

tatsächlich kann die Abrechnung nach Gutachten erfolgen. Die Versicherung würde dann den Geldbetrag einfach überweisen. Die Reparatur könnte durch den Vermieter selbst erfolgen.

Mit freundlichem Gruß!

RA Krajewski

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER